Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Damit die Leistung zu den Rädern kommt
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
kill_off
Beiträge: 109
Registriert: Do Apr 28, 2011 3:00 pm
Wohnort: nähe hamburg

Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von kill_off » Mi Mär 07, 2012 5:32 pm

Also ich habmich mal gefragt ob man nicht diese ganze gewirre an leitungen vor dem nehmer zylinder irgendwie entfernen könnte ?
oder hat das einen tieferen sinn dass da soviele sind ?
auf dem bild in der anleitung zum kupplungswechsel is das ganze zeug nicht da.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von Terranigma » Do Mär 08, 2012 2:40 am

kill_off hat geschrieben:Also ich habmich mal gefragt ob man nicht diese ganze gewirre an leitungen vor dem nehmer zylinder irgendwie entfernen könnte ?
oder hat das einen tieferen sinn dass da soviele sind ?
auf dem bild in der anleitung zum kupplungswechsel is das ganze zeug nicht da.

Was für Leitungen meinst du denn?

kill_off
Beiträge: 109
Registriert: Do Apr 28, 2011 3:00 pm
Wohnort: nähe hamburg

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von kill_off » Mo Mär 19, 2012 3:29 am

ich war ne woche im urlaub deswegen hab ich das bild ganz vergessen.

Bild

kann ich die kupplungsleitung nicht direkt an den nehmer zylinder anschließen und den rest rausschmeißen ?

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von _unerziehbar_ » Mo Mär 19, 2012 7:56 am

kannst du schon, musst aber eventuelle vibrationen in kauf nehmen.
die dämpfer absorbieren vibrationen der kupplung und sorgen für weicheres leichteres einkuppeln.

wenn du die dämpfer rausschmeißt, solltest den flexiblen kupplungsschlauch gegen eine stahlflexleitung tauschen.

http://www.3sx.com/store/comersus_viewI ... roduct=569

Bild

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von _unerziehbar_ » Do Apr 12, 2012 8:24 am

ich habe jetzt auch eine stahlflexleitung bestellt.

wie schon geschrieben absorbieren die dämpfer vibrationen der kupplung.

nun habe ich aber auch vor diese dämpfer von momentan zwei stück auf ein oder garkein zu reduzieren.

hat jemand von euch dies schon gemacht und kann mir seine erfahrung schildern, bzw. tips geben?
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ich werde nach wechsel der leitung ausgiebig die kupplung entlüften.
kann ich mit einem vakkuum entlüftungsgerät, der die bremsflüssigkeit aus dem system zieht und neue nachzieht über einfüllbehälter, entlüften?

ich wollte das kupplungspedal mit einem kantholz zum sitz hin verkanten, so das es getreten bleibt und entlüften.
funktioniert das soweit?


danke für eure hilfe....gruß piet

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: Do Nov 23, 2006 4:14 pm
Wohnort: LEIPZIG

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von icke39 » Fr Apr 13, 2012 12:47 am

Ich würde mir nen netten Kollegen oder Kumpel mit einem Bier anlocken, der seinen Fuß draufstellt. Kann sogar währenddessen schon am Gerstensaft nuckeln. :-alc

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von _unerziehbar_ » Fr Apr 20, 2012 12:45 pm

ich habe mal ein paar fotos gemacht von meinem leitungswechsel.

so wars es original mit zwei kupplungsdämpfern
Bild

ich habe jetzt die kupplungsleitung stahlflex eingebaut und ein verteilerblock inkl. einen Kupplungsdämpfer entfernt.
Bild

zum resultat:

kupplung geht spürbar direkter und sie trennt jetzt echt sauber.
vorher hatte ich probleme, das sie nicht richtig trennt hat.

ich werde mal nach ein paar fahrtests berichten, bin aber sehr zufrieden.

und meine empfehlung, die kupplung einfach mit einem bremsen entlüftungsgerät, was die bremsflüssigkeit raussaugt benutzen.
das ging so einfach.
es mußte nichtmal das kupplungspedal getreten werden.
durchgejagt habe ich ca 1liter bremsfluid mit resultat blasenfrei.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von Terranigma » Sa Mai 19, 2012 11:48 am

Bei mir hat sie ja auch nicht sauber getrennt..
Habe gestern mir nochmals den weg zum Zylinder frei geschaufelt um zu entlüften. Habe die schraube am Zylinder minimal gelöst und mein absauggerät dort via Schlauch abgeklemmt. Wenn ich das nun laufen lasse kommen immer wieder neue und extrem viele Luftblasen durch den Schlauch! Kupplungspedal is mit einem kantholz nach unten getreten.
So habe ich gestern einen guten Liter da durch gejagt aber die Luft wurde kein bisschen weniger. Mach ich was falsch? Wäre nett wenn mir jmd weiter helfen kann

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von _unerziehbar_ » Sa Mai 19, 2012 6:47 pm

du brauchst das pedal nicht treten.

nimm ein gerät was die flüssigkeit absaugt und oben am kupllungsbehälter die flasche kopfüber mit frischer flüssigkeit reinstellen.

sollte nach ca. 0,5liter blasenfrei kommen.

geht normal ohne probleme..

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: Do Jul 28, 2011 11:23 pm
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von _unerziehbar_ » Sa Mai 19, 2012 6:51 pm

ach ja...das da luft kommt ist eine täuschung..da das gerät nicht soviel luft absaugt wie der querschnitt des tramsparenten schlauches ist, blubbert es ein bischen.

dadurch sieht es so aus als wäre es luft.

SpaceI
Beiträge: 64
Registriert: So Feb 28, 2010 3:20 am

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von SpaceI » Di Mai 21, 2013 11:27 pm

Hi, der Gen1 scheint nur einen Dämpfer zu haben. Weiß jemand wie der funktioniert? Otti hatte sich die Dinger mal angeguckt und es handelt sich wohl nur eim einen Hohlraum ohne Membran oder ähnliches. Wenn ich diesen aber entlüfte, dann habe ich ja ziemlich inkompressibles Öl, was dämpft denn dann noch?

Eine weitere Frage wäre, hat schon jemand beim Gen1 den Dämpfer komplett entfernt und hat einen Erfahrungsbericht?

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1150
Registriert: So Mär 14, 2010 4:01 pm
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von Otti.99 » Mi Mai 22, 2013 9:32 am

Ja, da ist nichts drin! Wenn da Luft drin bleibt, also ein Luftpolster, funktioniert die Kupplung nicht. Das habe gerade ausprobiert!
Ich habe zum Entlüften die Speed-Bleeder Bleeder Valves von 3sx genommen (sind die Gleichen, wie für die Bremse! SW10). Komischer Weise sind die bei 3sx sehr günstig im Paar. Kann ich empfehlen, geht super damit, ohne weitere Hilfsmittel oder Helfer. Für den GT braucht man 3 Paar, wenn man für die Bremse die Teile auch nutzen will.

Gruß, Otti

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 550
Registriert: Do Okt 28, 2010 9:52 pm
Wohnort: Münster (NRW)

Re: Kupplungsunterstützung - Leitungs wirrwarr

Beitrag von Terranigma » Mi Mai 22, 2013 5:14 pm

Ich hab auch neue Erkenntnisse!

Habe zum Entlüften mir auch ein Entlüftungsventil von Stahlbus gekauft: http://www.stahlbus.de/entlueftungssyst ... stahl.html

Das ist ein sehr geniales Konzept. Infos gibts auf der Seite...
Damit kann man sehr Easy die Kupplung alleine und ebenfalls sehr gründlich entlüften.

Das Problem was ich vorher hatte:

Da ich am Original Ventil am Zylinder den Absaggeräte Schlauch angeschlossen habe, hat das Absauggerät am leicht geöffneten Gewinde die Luft vorbei und wieder durch den Schlauch gezogen. Demnach kam auch immer Luft mit durch den Schlauch, da sie ja am GEwinde vorbei gehuscht ist ](*,)

Das Stahlbus Ventil kann ich nur empfehlen!

Antworten