Schwungscheiben und Kupplungs - Erfahrungen und Fragen

Damit die Leistung zu den Rädern kommt
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Antworten
3000 GT

Schwungscheiben und Kupplungs - Erfahrungen und Fragen

Beitrag von 3000 GT » Fr Jun 22, 2007 7:29 pm

Hallo,

wollte einmal einen Thread über Schwungscheiben und Kupplungskits aufmachen, nachdem hier einige die verscheidensten Komponenten im Einsatz haben.

Die Bewertung sollte analog zum Bremsscheiben/-beläge-Thread erfolgen, damit man die wesentlichen Informationen schnell herauslesen kann.

Getriebe/Modell:
Motor-/Antriebsart:
Schwungscheibe:
Kupplungsscheibe:
Druckplatte:
Einfahrphase:
Fahrverhalten - TROCKEN:
Fahrverhalten - NASS:
Pedalkraft/Schleifpunkt:
Verschleiß - KUPPLUNG:
Verschleiß - SCHWUNGSCHEIBE:
Kilometer/Fahrstil:
KUPPLUNG erneut kaufen:
DRUCKPLATTE erneut kaufen:
SCHWUNGSCHEIBE erneut kaufen:
Sonstiges:

Damit sollte man schon recht viel anfangen können, aber für weitere Anregungen bin ich sehr dankbar. Sollen ja alle Bedürfnisse abgedeckt werden.

Gruß Thomas

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Mo Jun 25, 2007 5:54 pm

So, nachdem hier keine Anregungen kommen einmal meine bisherigen Serienerfahrungen (original Kupplungsscheibe, wie auch aufbereitete Kupplungsscheibe):

Getriebe/Modell: 6-Gang
Motor-/Antriebsart: Turbo / AWD
Schwungscheibe: Serienscheibe
Kupplungsscheibe: Serienbelag (gilt nicht 100%-ig für die Austauschkupplung RL210129)
Druckplatte: Seriedruckplatte mit Ausrücklager
Einfahrphase: keine Einfahrphase
Fahrverhalten - TROCKEN: bis ca. 300 PS problemloses Fahrverhalten (ab 300 PS: stellenweise deutliche Durchrutschneigung mit leichter Geruchsentwicklung)
Fahrverhalten - NASS: leicht bis stark rupfendes Losfahren, welches sich später wieder gab (nur bei hoher Luftfeuchtigkeit)
Pedalkraft/Schleifpunkt: anfänglich angenehmer Kraftaufwand mit gutem Schleifpunkt, welcher mit höherer Laufleistung zunahm
Verschleiß - KUPPLUNG: geringer Verschleiß, jedoch zum Teil deutliche Überhitzung und somit Verglasung des Belags
Verschleiß - SCHWUNGSCHEIBE: kein Verschleiß feststellbar
Kilometer/Fahrstil: ~ 30.000 km / sehr flotter Fahrstil
KUPPLUNG erneut kaufen: nein
DRUCKPLATTE erneut kaufen: nein
SCHWUNGSCHEIBE erneut kaufen: keine Aussage möglich
Sonstiges: Überhitzung - bei z.B. kleinere Auffahrt auf eine Hebebühne - mit extremer Geruchsbelastung, welches eindeutig eine materialbedingte Erscheinung war (dies trat mit der oben genannten RL-Austauschaukupplung nicht auf).

Gruß Thomas

Snakeeyes

Beitrag von Snakeeyes » Mo Jun 25, 2007 7:54 pm

aber nur weil du es bist....


Getriebe/Modell: 6 Gang schaltung
Motor-/Antriebsart: V6 Twin Turbo was sonst
Schwungscheibe: Fidanza
Kupplungsscheibe: PitRoadM 6Plug Plus
Druckplatte: PitRoadM
Einfahrphase: Rupfen schwieriges Anfahren
Fahrverhalten - TROCKEN: Hartes einkuppeln
Fahrverhalten - NASS: Durchdrehende reifen immer eins natürlich
Pedalkraft/Schleifpunkt: Pedalkraft war schon immer so hart/ minial da
Verschleiß - KUPPLUNG: knapp 20.000Km kein Verschleiss bemerkbar
Verschleiß - SCHWUNGSCHEIBE: ebenfals
Kilometer/Fahrstil: 20.000km/ Hart Anfahren aber nicht immer wie jeder
KUPPLUNG erneut kaufen: Aufjedenfall
DRUCKPLATTE erneut kaufen: ist dabei
SCHWUNGSCHEIBE erneut kaufen: Ja aber nur die Verschleissteile
Sonstiges: kein Plan???

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Di Jun 26, 2007 8:34 am

Bitte die Art des Reibbelages mit angeben sowie die Form der Scheibe


Getriebe/Modell: 5-Gang
Motor-/Antriebsart: V6 Twin Turbo
Schwungscheibe: Fidanza, Reibfläche auswechselbar
Kupplungsscheibe: SPEC stage 3, 6-Segmente Karbon-Keramik mit Torsionsfedern
Druckplatte: SPEC stage 3
Einfahrphase: leichtes Rupfen, unter 100km Einfahrphase
Fahrverhalten - TROCKEN: entspricht weitgehend Serienverhalten, mit Gefühl lässt sich bei Leerlauf anfahren, Ein- und Auskuppelvorgänge können aggressiver vorgenommen werden, am Berg muss mit etwas mehr Drehzahl angefahren werden, bei 0,9 bar Ladedruck und Vollgas im 2. Gang kein Schleifen zu spüren
Fahrverhalten - NASS: ??? Kupplungsverhalten sollte sich im Nassen nicht ändern...???
Pedalkraft/Schleifpunkt: Pedalkraft hat sich nicht erhöht, war allerdings auch vorher schon hoch, Schleifpunkt ist sehr klein aber gut spürbar
Verschleiß - KUPPLUNG: bei 5000km Fahleistung nicht feststellbar
Verschleiß - SCHWUNGSCHEIBE: bei 5000km Fahleistung nicht feststellbar
Kilometer/Fahrstil: 5000km absolviert, teils harte Beschleunigungen allerdings keine Vollgasstarts, ansonsten weitegehend normaler Stadtverkehr
KUPPLUNG erneut kaufen: Ja, evtl. sogar härtere Variante
DRUCKPLATTE erneut kaufen: ja
SCHWUNGSCHEIBE erneut kaufen: Ja, allerdings muss nur Reibfläche neu gekauft werden
Sonstiges: Für leicht bis mittel getunte Fahrzeuge sehr gut geeignet da angegebene Kapazität ca. 800Nm, SPEC bietet 7 Varianten für 3000GT/TT an, nur vereinzelt in D erhältlich, Fidanza Schwungräder mitlerweile relativ gut erhältlich

Meine Empfehlung:
Für Fahrer von getunten GT's oder solche die noch getunt werden sollen ist diese Kupplung interessant, auch Preis/Leisung stimmen hier. Auch der gelegentliche Rennstreckeneinsatz ist ohne Probleme drin. Technisch ist die Kupplung mit hierzulande erhältlichen z.B. Sachs, OMP ect... vergleichbar, ist durch Wechselkurs preislich interessanter und der Hersteller bietet speziell für den GT ausgelegte Kupplungskits an, was bei den "deutschen" i.d.R. nicht der Fall ist.
Bei Serien GT's ist diese Kupplung nicht von Vorteil und daher preislich uninteressant. Hier sollte eher zu serienequivalenten Scheiben gegriffen werden die auch im deutschen Zubehörhandel erhältlich sind.
Für Racer ohne Alltagsanforderungen würde ich diese Kupplung nur eingeschränkt empfehlen. Für dauerhaft heißen Betrieb sind Sintermetall oder Carbonbelag besser geeignet, für den Clutchkick und häufige Lastwechsel sind wahrscheinlich ungefederte Scheiben besser geeignet.
Die Schwungscheibe ist für Strasseneinsatz uneingeschränkt zu empfehlen. Jeder der für seinen GT noch eine höhere Fahleistung im Sinn hat profitiert von der auswechselbaren Reibfläche da das Austauschteil nicht viel mehr kostet als das Abdrehen der Originalscheibe und beliebig oft gemacht werden kann.

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Di Jun 26, 2007 11:28 am

@Kevin

Stimmt schon, das Kupplungsverhalten sollte sich bei Nässe nicht ändern ... aber ich hatte hier mit der OEM-Kupplung meine Probleme.

@Mika & Kevin

Hat sich das Anfahrrupfen bei euch gegeben?

Snakeeyes

Beitrag von Snakeeyes » Di Jun 26, 2007 12:42 pm

weis ich noch nicht :-alc

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Di Jun 26, 2007 1:50 pm

ja das war nur während der ersten 100km. Es hat etwas gerupft und der Schleifpunkt war schwer zu fassen. Hat sich aber recht bald gelegt, ich schätze mal der Keramikbelag muss nicht so lang eingefahren werden wie organische Beläge

Antworten