Das Projekt "Kupplung"

Damit die Leistung zu den Rädern kommt
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Fr Feb 03, 2006 11:47 am

Ja da hat du recht. Ich dachte halt ich vermeide die Abkürzungen damits auch jeder versteht aber es liest sich schlechter. Wird geändert.

Benutzeravatar
G-T-O
Beiträge: 172
Registriert: Sa Nov 26, 2005 6:08 pm
Wohnort: Bayern (Waldkraiburg)

Beitrag von G-T-O » Fr Feb 03, 2006 9:24 pm

@tiberius ich zolle dir vollen respekt und viel erfolg mit deiner kupplung und danke für deine bilder und anleitung

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Sa Feb 04, 2006 12:42 am

Das hört man immer gerne. Dankt es mir dadurch dass ihr bei euren Umbauaktionen auch so gut wie möglich dokumentiert und es den anderen zur Verfügung stellt.
Wir haben eine starke Wissenbasis über das Auto in diesem Forum, jetzt kommts nur drauf an das Wissen zu verteilen.

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » So Feb 05, 2006 7:13 pm

Bin mitlerweile mal dazu gekommen das originale Schwungrad zu wiegen.
Meine Waage hat 8,9 Kilo angezeigt. Ich schätze mal fabrikneu vor abnutzung und ausbalancierung hat das Ding noch etwas mehr.
Meins hat zumindest ganz schön viele Bohrungen vom Balancieren. Da scheinen die viel Mühe investiert zu haben

3000gt
Beiträge: 203
Registriert: Mo Mai 12, 2003 8:39 pm
Wohnort: Dachau (DAH)
Kontaktdaten:

Beitrag von 3000gt » So Feb 05, 2006 9:37 pm

hi danke fürs wiegen wenn ich meinen nächste woche wieder krieg vom wuchten werd ich mal schreiben was meiner hat....

was anderes auf den Fotos wo man des Transfer case sieht oder besser gesagt die welle.. täuscht des oder ist die welle vorne auch a bissl eingeloffen??????(verzahnung)???Sieht man schlecht auf dem Foto....



Christian

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » So Feb 19, 2006 1:56 pm

So, Ich hab gerade die erste Junfernfahrt mit der neuen Kupplung hinter mir.
Es waren nur ein paar hundert Meter vom Ort des Umbaus zu meinem Parkplatz.
Ich bin mir noch nicht so sicher ob alles ok ist, die ersten Anfahrversuche haben schonmal mit einem AHA-Erlebnis begonnen, die neue Kupplung kommt bedeutend früher als die alte (verschlissene!) und man muss auch etwas mehr Gas geben.
Der Pedalwiderstand hat sich für mein Gefühl nicht groß erhöht.
Ich hatte Probleme beim Schalten, mit ausgeschaltetem Motor gehen die Gänge normal rein, beim laufen geht es schlechter. Den Rückwärtsgang hab ich im Laufenden Zustand gar nicht reinbekommen.

Ich hoffe mal dass das alles noch Effekte sind die verschwinden wenn alles sich erstmal etwas eingelaufen hat.
Jetzt muss ich erstmal die Zulassung veranlassen und ADAC Mitglied werden ;-)

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mo Mär 06, 2006 7:34 pm

Sp, letzter Beitrag an dieser Stelle. Der GT ist mitlerweile wieder angemeldet, die oben beschriebenen Symptome beim Schalten hatte ihre Ursache in einem ZU VOLLEN RESERVOIR AM GEBERZYLINDER.

Tja sowas gibts auch. Gottseidank bin ich da recht schnell drauf gekommen.

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Mo Mär 06, 2006 8:36 pm

Tiberius hat geschrieben:... Symptome beim Schalten hatte ihre Ursache in einem ZU VOLLEN RESERVOIR AM GEBERZYLINDER.
Hallo Kevin,

was heißt das auf NICHT-TECHNIKER-Deutsch 8-[

Danke - Thomas

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mi Jul 12, 2006 2:22 pm

Die Frage hatte ich übersehen sorry.
Die Hydraulik der Kupplung war überfüllt. In dem Reservoir (kleiner weisser Deckel, Fahrerseite nahe der Windschutzscheibe) war zu viel Bremsflüssigkeit. Direkt an dem Reservoir ist der Geberzylinder, also der Zylinder den du mit dem Kupplungspedal bedienst.

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Fr Feb 02, 2007 7:07 pm

Servus Kevin und ehem. Kupllungswechsler,

wie sind deine Erfahrungen in den letzten 6 Monaten gewesen?

Werde mir jetzt auch einen SPEC- oder FIDANZA-Kupplungskit besorgen ... habe mit der Originalkupplung seit dem Einbau nur Probleme. Das Schwungrad werde ich auch gegen ein FIDANZA tauschen, da meines evtl. keine plane Fläche mehr hat (teilweise ruppiges Fahrverhalten, aber sehr unregelmäßig!?) ... oder kann man das Original gefahrlos abdrehen (wenn ja, mit welcher Maximaltoleranz?)?

Der Einbau geht ja zu lesten von Mitsubishi, das Material geht auf mich (die würden ja nur gegen OEM-Teile tauschen wollen).

Bin noch am Überlegen, ob ich mir die SPEC 2, SPEC 3 oder FIDANZA 4.3 als Kupplungskit besorge ... zur Zeit noch total planlos.

Wo bekommt man die Teile am günstigsten her?

Bisheriger Favorit: nipponpower.com oder 3sx.com

Kennt jemand CLUTCHNET oder XTD (letzteres scheint eher schlecht zu sein!?)?

Gruß Thomas

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mo Feb 05, 2007 8:33 am

Also ich bin mit der SPEC 3 sehr zufrieden muss ich sagen. Das Teil ist alltagstauglich und kann dabei aber deutlich mehr Power ab als die Serienkupplung. Pedalkraft bleibt gleich, lediglich der Schleifbereich ist deutlich enger als vorher, das kann aber auch nur mein Eindruck sein weil die alte total fertig war.
Albrecht ist meinen ja am Königssee mal probegefahren ich denk sein Eindruck war auch positiv.
Ich hab meine bei Titan Motorsports in Florida gekauft, ich hab nen Kumpel der die gut kennt. Preis war etwas niedriger als bei 3SX, das ist allerdings auch keine Kunst.
Die anderen (CLUTCHNET, XTD) kenn ich jetzt nicht, kann mir aber vorstellen das das Zeuch eher nichts taugt da man diese Dinger schon auffällig häufig bei eBay sieht.
Die Fidanza Sachen kann man evtl. auch in D bekommen, z.B. ISA Racing hat Fidanza Schwungräder im Angebot, zwar nicht das für den GT aber wenn man denen die Bestellnummer gibt besorgen die das bestimmt.

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: Sa Mär 01, 2003 2:19 pm
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Kupplung

Beitrag von mitsublue » Mo Feb 05, 2007 2:20 pm

Hallo zusammen,

Ähnliches zum Thema hatten wir hier
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=124
und hier
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=1443
und Kupplungs-Tuning allgemein
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?t=60

@3000 GT

Kupplung
Bis ca. 400 PS würde ich Serienschwungscheibe (neu) + komplette neue Kupplung nehmen. Ist für Alltagsbetrieb immer noch eine gute Lösung (v. a. hinsichtlich Einkuppelverhalten u. Lebensdauer). Wichtig: Falls man dass alte Schwungrad bearbeitet, müsste man die Reibfläche (zur Scheibe) und die Auflagefläche des Kupplungskorbs um das gleiche Maß (paar 1/10mm) abdrehen
In deinem speziellen Fall (nachdem du schon Ärger damit hast) wäre es mir aber etwas zu riskant. Falls doch, ich hätte eine Adresse von einem Betrieb der Schwungräder abdreht, schleift, wuchtet.

Falls mehr als ca. 400 PS angestrebt werden (Schwerpunkt nicht gerade 1/4mls-Events u. ä.):

RPS (verwendet Serienscheibe) oder Spec Stage 2 (Kevlar-Verbund) oder bei höherer Leistung (ab angedachte 470PS aufwärts) die Spec 3 (hat aber kürzere Lebensdauer) oder insgesamt besser geeignet für deine Zwecke Spec 2+.
Unterschiedlich sind die Reibbeläge, die Kupplungsmechanik ist bei allen 4 gleich. Nämlich von Fa. Daikin, s.
http://www.daikinclutchusaweb.com/.
Selbst an Objekten überprüft!

Spec kann man übrigens beim Hersteller direkt kaufen.
http://www.speclutches.com
Ich habe mir damals die „Spec 2 Light-Weight“ kommen lassen (Option + 79$, knapp 1kg leichter als Serie), Lieferung usw. insgesamt problemlos.

Schwungrad
Im Gegensatz zum (derzeit noch üblichen) Mainstream:
Eine leichte Schwungscheibe hat nicht nur Vorteile, auch nicht unbedingt leistungsmässig.
Demnächst mehr zum Thema in diesem Forum. Vorab, z. B. bei 3SX: ...Often times, heavy drag racers will use a stock flywheel to keep the engine momentum and RPM's between shifts.

@Tiberius
http://www.kbullmann.de/3000GT_Kupplungswechsel.pdf
Könntest Du bitte mal obigen Link in einem kleinen Beitrag unter „Reparatur, Wartung, Pflege" posten. Es sollte z.B. das Wort „Kupplungswechsel“ vorkommen (für „Suchen“). Derzeit ist dieser Beitrag doch leider sehr versteckt. Danke!

GT-Gruß
mitsublue

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mo Feb 05, 2007 2:37 pm

Der Wunsch sei mir Befehl :-D

Kleiner Nachtrag übrigens noch: Ich werde im Frühjahr das Getriebeöl nochmals wechseln. Mit dem Liqui Moly fühlt sich die Schaltung doch deutlich kratziger an und bei Winterbetrieb muss das Getriebe erstmal ein paar Minuten warm laufen bis das Schalten problemlos klappt. Kalt gibts heftigen Widerstand. Also muss ich meine Empfehlung dafür eindeutig zurückziehen.

Ich werd dann Getriebe und bei der Gelegenheit auch Hinterachsdifferential mit Castrol betanken.

Antworten