Das Projekt "Kupplung"

Damit die Leistung zu den Rädern kommt
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » So Jan 22, 2006 1:40 am

Die Kupplung ist mittlerweile drin. Morgen gehts damit weiter, das Getriebe wieder reinzubekommen. Das ist erwartungsgemäss der Schwierigste Teil der ganzen Operation.
Die alte Kupplungsscheibe war erwartungsgemäss auf der Druckplattenseite total zerschlissen, hat schon auf den Nieten geschliffen und schöne Riefen hinterlassen. Auf der Schwungradseite war der Belag zerfetzt, nicht mal die Hälfte war noch dran.

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mo Jan 23, 2006 1:35 pm

Sonntag war ein sehr frustrierender Tag. Wir konnten erst Mittags um 2 anfangen mangels Personal. man braucht schon 4 Leute um das Ding wieder reinzukriegen. Einen der von oben koordiniert, 2 die von unten stützen und bewegen und einen der den Heber bediehnt.
Der Versuch ist dann auch fehlgeschlagen so dass wir abends um 5 wieder an der selben Stelle waren wie Mittags: Getriebe wieder draussen.
Gegen Ende der Woche wenn die Kältewelle vorbeigezogen ist gibts dann den näcshten Versuch.
Diese Mitsu-Ingenieure haben dieses Auto wirklich auf Zentimeter entwickelt. Einmal den falschen Winkel und es geht nix mehr.

Benutzeravatar
Schumi GT
Beiträge: 104
Registriert: So Nov 28, 2004 7:37 pm
Wohnort: Herten

Beitrag von Schumi GT » Di Jan 24, 2006 9:20 am

Hallo Kevin,
das Problem mit dem Getriebe hatte ich auch, wir haben es etwas gedreht und siehe da, es flutschte so rein.
Ich glaube nach vorne.

Gruß Schumi GT

3000gt
Beiträge: 203
Registriert: Mo Mai 12, 2003 8:39 pm
Wohnort: Dachau (DAH)
Kontaktdaten:

Beitrag von 3000gt » Fr Jan 27, 2006 7:35 pm

richtig nach vorne dann geht es..... wie gesagt am boden ist es nicht so leicht wie auf der bühne...........


tiberius hast du mal den alten schwung gewogen und dann den neuen ?? was da der gewichtunterschied ist.....wäre mal gut zu wissen was der orginale hat und der alu ;-)





christian

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Fr Jan 27, 2006 8:10 pm

Gewogen hab ichs nicht, aber das Fidanza ist mit 12 lbs angegeben, also etwa 6,5 kilo. Das Serienschwungrad soll fast das doppelte haben. Das kann ich aber dann nochmal wiegen.
Morgen kommt erstma der nächste Versuch mit dem Getriebe.

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Sa Jan 28, 2006 6:22 pm

Nach langem Kampf ist das Getriebe endlich drin. Als Hobbymechaniker hab ich nun einen Hass auf Mitsubishi Ingenieure entwickelt, gleichzeitig selber als Ingenieur steigt meine Bewunderung. Dieses Auto so auf Milimeter zu entwickeln ist schon ne Meisterleistung.
Ich nehm schon mal mein Fazit vorweg indem ich euch rate: sorgt für Hebebühne und Motorkran wenn ihr das machen wollt oder stellt euch auf frustrierende Stunden von Rumgezerre ein und besorgt euch Helfer mit starken Nerven.

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: Do Jun 16, 2005 8:52 pm
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von SteirAIR » Sa Jan 28, 2006 7:31 pm

Tiberius hat geschrieben:Nach langem Kampf ist das Getriebe endlich drin. Als Hobbymechaniker hab ich nun einen Hass auf Mitsubishi Ingenieure entwickelt, gleichzeitig selber als Ingenieur steigt meine Bewunderung. Dieses Auto so auf Milimeter zu entwickeln ist schon ne Meisterleistung.
Ich nehm schon mal mein Fazit vorweg indem ich euch rate: sorgt für Hebebühne und Motorkran wenn ihr das machen wollt oder stellt euch auf frustrierende Stunden von Rumgezerre ein und besorgt euch Helfer mit starken Nerven.
Gratuliere, da ich gerade ein Keilriemenservice hinter mir habe,
und das trotz Werkstattausrüstung schon keine leichte Übung ist, meine
Hochfrequenz zur erfolgreich getauschten Kupplung.

3000gt
Beiträge: 203
Registriert: Mo Mai 12, 2003 8:39 pm
Wohnort: Dachau (DAH)
Kontaktdaten:

Beitrag von 3000gt » Sa Jan 28, 2006 9:29 pm

tja tiberius hab ja gsagt das es nicht leicht ist aber mei des geht alles.....

aber hast es ja geschafft jetzt wenn jetzt auch noch die kupplung trennt dann ist ja alles gschafft!!!




christian

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Mi Feb 01, 2006 6:00 pm

So, Ich erkläre meinen Kupplungsumbau nun offiziell für beendet. Ganz beisammen hab ich den GT zwar noch nicht, aber es fehlen nur noch ein paar Luft- und Wasserschläuche und die Kupplungsleitungen sowie der Ansaugtrakt. Also das was eh seit Monaten schon ab war.
Das ist nur noch Fleissarbeit und ich muss noch auf Teile warten die ich noch nicht hier hab.

Die Übersetzung und Ergänzung der Anleitung ist auch zu 2/3 abgeschlossen, es wird also demnächst an dieser Stelle ein Dokument zum Download geben. Parallel natürlich auch in Thomas' Mediacenter.

Hier aber mal einige Impressionen die in diesem Dokument keinen Platz gefunden haben:

Erst mal ordentlich hoch mit dem Gerät
Bild

Das ging nur mit Hilfe von diesem Kollegen hier, der hebt normalerweise Traktoren
Bild

"Ich bin eine Bremsbacke. Mal mich rot an!" -später vielleicht mal
Bild

Die Downpipe muss ab! Egal wie!
Bild

Transfer case ist ab, kuck mal was da rausbröselt
Bild

zusammengefegt siehts fast wie ne Kupplung aus
Bild

Die andere Seite der Scheibe ist auch nicht mehr so fit
Bild

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Do Feb 02, 2006 11:53 am

Tiberius hat geschrieben: Transfer case ist ab, kuck mal was da rausbröselt
Bild

zusammengefegt siehts fast wie ne Kupplung aus
Bild
Das sieht aber nicht gesund aus ... oder täusche ich mich?

Gruß Thomas

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Do Feb 02, 2006 12:30 pm

Du täuschst dich nicht. Das passiert halt wenn man eine eh schon altersschwache Kupplungsscheibe einem auf 0,9 bar hochgetunten Turbomotor ausliefert und damit Viertelmeilenrennen fahren will. Dieser organische Kram zerfetzt halt.
Naja sonst ist dabei ja nichts passiert. Die neue Scheibe wird das etwas besser verkraften hoff ich.

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: Mo Jul 21, 2003 11:47 am
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » Fr Feb 03, 2006 2:04 am

So die Anleitung auf Deutsch ist fertig.

klick mich zum Download

Ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr die mal Korrektur lest bevor ich die aufs Mediacenter stell.

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » Fr Feb 03, 2006 11:07 am

Hallo Kevin,

da hast du dir aber viel Arbeit gemacht :idea:

Versuche doch bitte das Wort "Fronttrieblerbesitzer" durch "FWD-Besitzer" zu ersetzen ... würde sich flüssiger und evtl. verständlicher lesen lassen (ja, ich bin darüber gestolpert 8-[ ).

Ansonsten scheint es mir sehr verständlich zu sein, auch für einen NICHT-Schrauber :wink:

Technische Fehler bzw. Feinheiten kann ich leider nicht beurteilen :cry:

Gruß Thomas

Antworten