Handlungsfähig und risikoarm

Wie es euch gefällt
Forumsregeln
Bitte hier nicht mehr posten, benutze https://forum.3000gt.org
Benutzeravatar
Spyderman
Beiträge:152
Registriert:Mo Jun 20, 2011 7:43 am
Wohnort:Naumburg/Saale
Kontaktdaten:
Re: Handlungsfähig und risikoarm

Beitrag von Spyderman » Do Jul 26, 2012 9:54 am

Ich denke mal das in den oberen Beiträgen fast alles gesagt ist. Wir werden uns dann bei dem GT Treffen hinsetzen und können darüber diskutieren. Ich glaube wir sind auf einen guten Weg.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge:714
Registriert:Mi Jul 11, 2007 12:46 pm
Wohnort:Hunsrück

Re: Handlungsfähig und risikoarm

Beitrag von eagledriver » Do Jul 26, 2012 4:48 pm

hallo
Auch ich habe mir weitere Gedanken um das Thema gemacht, auch wenn ich mich um einen möglichen Posten nicht prügeln werde. =;
Und bitte nicht das anschließende so verstehen als wolle ich für jemand Werbung machen. Das will ich garantiert nicht!
Ich kenne seit einigen Jahren 2 Leute aus dem Vorstand des DSK (deutscher Sportfahrer Kreis)
Ich selbst bin kein Mitglied, sondern habe mit dem DSK geschäftlich zu tun. Ich habe aber vor, Mitglied zu werden – allein um einmal auf der ein oder anderen Strecke fahren zu dürfen.
Ich hatte vor einigen Monaten bereits erwähnt, dass der DSK jährlich mehrere Veranstaltungen hat, bei denen die Mitglieder (manchmal sogar kostenlos) auf der Strecke fahren dürfen
wie z.B. beim ersten event des Jahres auf dem Nürburgring wenn der DSK für einen kompletten Tag die Strecke gemietet hat.

Hier z.B. der schedule für 2012

Freies Fahren:
10.03.2012 Hockenheimring (mit Wagenpaß-Gruppe)
04.04.2012 Nürburgring Nordschleife
23.04.2012 Motorsport Arena Oschersleben
27.08.2012 Motorsport Arena Oschersleben
30.08.2012 Bilster Berg ENTFÄLLT
31.10.2012 Nürburgring Nordschleife
17.11.2012 Hockenheimring


Die Mitgliedschaft im DSK kostet für Einzelpersonen inklusive dem Jahresabo der Magazines "PS" oder "SPORT AUTO" € 55,00. (wie ich finde ein guter Preis)
Dazu gibt es noch die vergünstigten Fahrten und Rabatte bei diversen Firmen.
Bevor ich nun hier meinen Gedanken zu Ende spinne - nach dem Motte:
Wie wäre es wenn wir uns einen „großen Bruder“ suchen… habe ich eben gerade ein Vorstandsmitglied angerufen um generell die Meinung des DSK zu hören was Gruppierungen, Vereinigungen etc betrifft. Wenn es kein Interesse von deren Seite gibt, brauchen wir auch über diese zusätzliche Variante nicht mehr nachzudenken.

Ich bekam als Antwort, dass der DSK immer daran interessiert ist Gruppierungen die „ältere, oder spezielle Automodelle“ pflegen zu unterstützen. Es gibt demnächst eine eigene Oldie Abteilung im DSK und geplant ist auch eine eigene Zeitschrift.
Der DSK hätte auch kein Problem, wenn wir uns als „Gruppe in der Gruppe“ z.B. bei den obigen Treffen des DSK anmelden und aufhalten würden. Wir bekämen dazu die Unterstützung.
Der DSK unterstützt derzeit bereits mehrere Gruppierungen, wobei die meisten dieser zwar als eingetragener Verein organisiert sind. Einige sind jedoch nicht organisiert.
Die Mitgliedschaft für eine gesamte Gruppe (in unserem Falle GT-driver.de) kostet €150,00 im Jahr. Dazu bekomme ich noch Infos, die man mir in den nächsten Tagen zukommen läßt. Wie genau die Unterstützung aussieht weiß ich noch nicht, aber es geht auf jeden Fall u.a. um die Unterstützung bei Treffen, deren Ausrichtung oder um Kontakt mit anderen Medien oder um technischen Rat. Mehr weiß ich in den nächsten Tagen.
Ich lasse das mal so stehen, quasi als zusätzliches Futter für unser brainstorming bei unserer Diskussion beim Treffen und werde Euch über die Infos, die ich schriftlich beantragt habe, informieren.
Vielleicht könnte uns dies ja helfen…?
Ich poste auch die DSK Seite, dann kann jeder selbst nachlesen.

http://www.dskev.de
Gruß eagledriver

Antworten