Hohlraum-Konservierung

Auch Tipps und Tricks
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3811
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Hohlraum-Konservierung

Beitrag von sbrunthaler » 13. Okt 2015 14:46

Moin,

am WE haben Sebastian und ich bei meinem GT (Coupé) den Unterboden und die (meisten) Hohlräume behandelt.
Er hat eine Grube in seiner Garage, was ziemlich hilfreich ist ;)

Material: Fluid-Film (Wollfett-Präparat), Elektro-Spritzpistole mit 1,5m Sonde (Rundum-Düse) und 1m-Sonde (Düse mit Sprühkegel vorne).
Rostumwandler-Grundierungs-Kombi-Spray, UB-Schutz schwarz, Druckluft-Spritze. Harte schmale Nylon-Bürste, Drahtbürste, Handfeger, Druckluft zum Ausblasen. Einen Haufen alte Lappen.

1. Schritt: Vordere Radkästen, Schweller, Ferderbein-Dome

Vorwärts über die Grube, Vorderwagen zusätzlich anheben, Räder ab und Federbeine oben losmachen und etwas absenken (mit Hilfe eines Wagenhebens). Kotflügel-Innenverkleidungen abbauen. Durch die Öffnung am Vorderende des Schwellers mit dem Endoskop den Schweller untersuchen - hinten alles schön, vorne an den unteren Kotflügel-"Spitzen" die von Otti schon beschriebenen Rostansätze. Also die "Dreckecke" auf beiden Seiten mit einer schlanken Bürste richtig ausbürsten und mit Druckluft ausblasen. Ebenso die Innenseiten der Falze an den Radkasten-Rändern und alle anderen Stellen, wo loses Zeug rumhängt.

Dann mit Fluid-Film und der Sonde, die nach vorne sprüht, in die Federbein-Dome von unten und von oben seitlich rein. Da war bei meinem Coupé trotz früherem exzessivem Winter-Gebrauch kein Rost. Lappen unter die Schweller legen. Mit der 1,5m Rundstrahl-Sonde in den Schweller und dann langsam sprühend rausziehen; Druck etwa 50% des Maximaldrucks der Pistole. Tropft kräftig unten auf die Lappen :)

Unter's Auto krabbeln und alle sichtbaren Stellen, wo UB-Schutz fehlt, grundieren und UB-Schutz drüber. Dann in die sichtbaren Löcher überall mit der Rundum-Sonde rein und wie beim Schweller durchziehen, macht sich am besten zu zweit: Einer hält die Pistole und feuert, der andere führt die Sonde und krigt die Soße in die Fresse, wenn er nicht rechtzeitig "Stopp" schreit.

2. Schritt: Hintere Radkästen, hinterer Unterboden, Hinterachs-Konstruktion

Auto umdrehen, also Heck über die Grube. Dann zuerst losen UB-Schutz, Rost etc. wegbürsten und säubern (da war 'ne Menge mehr als vorne!). Grundieren und UB-Schutz drauf. Und jetzt wieder in alle sicht- und gangbaren Öffnungen mit der Rundum-Sonde zu zweit behandeln. Am Ende tropft es überall 'raus. Hinten geht es viel schneller, weil man nix demontieren muss.

3. Schritt: Seitenteile hinter den Türen, Hohlträger unter Rückbank

Muss ich noch machen. War schon mit dem Endoskop in den Seitenteilen, alles trocken und kein Rost. Sollte kein Problem sein.

Jetzt tropft er in meiner Garage vor sich hin ;) - wir haben 2 Ein-Liter-Kartuschen Fluid-Film A verballert.

Nachahmung empfohlen!

Gruss,
Stefan B.


Hier

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 713
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Hohlraum-Konservierung

Beitrag von eagledriver » 13. Okt 2015 21:57

sbrunthaler hat geschrieben: War schon mit dem Endoskop in den Seitenteilen, alles trocken
darfst Du ja auch, bist ja Doktor :badgrin:

Gruß eagledriver

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3811
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Hohlraum-Konservierung

Beitrag von sbrunthaler » 14. Okt 2015 08:40

Honi soit qui mal y pense ...

Antworten