Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Auch Tipps und Tricks
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3811
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von sbrunthaler » 4. Mär 2014 16:20

Hallo zusammen,

wer von Euch ist denn Lack-Profi und kann mir ein paar Tipps geben bzgl. Reparatur von Schadstellen?

Danke und Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: 6. Sep 2008 20:49
Wohnort: Bodensee CH

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von viper.dr » 4. Mär 2014 20:30

Was willste wissen?

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3811
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von sbrunthaler » 5. Mär 2014 00:09

Die Vorderkante der Motorhaube von meinem Spyder war "ausgefranst", d.h. lauter Lack-Ausbrüche. Habe ich geschliffen, grundiert und mit Filler ausgeglichen. Jetzt frage ich mich, wie ich den Decklack aufbringe: Abkleben mit Tape ergibt eine Stufe, und ich weiss nicht, ob man die wegbekommt. Ohne Abkleben verteilt sich der Sprühnebel womöglich.

Wie macht man das, wenn man nur einen begrenzten Bereich lackieren will, der direkt an "guten" Lack angrenzt?

Und noch eine Frage: Ich habe einen roten 1K Lack, der nachher noch mit Klarlack überlackiert werden muss. Wenn was zu schleifen bzw. zu polieren wäre, dann vor dem Klarlack, oder?

BTW, die Farbe, die man von verschiedenen Anbietern als "R71" kriegt, ist dunkler als das Original. Zumindest dunkler als bei meinem Spyder...

Danke und Gruss,
Stefan B.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: 6. Sep 2008 20:49
Wohnort: Bodensee CH

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von viper.dr » 5. Mär 2014 07:23

Is die Stelle zu gross, um sie mit lackstift zu machen, dann spritz die ganze Haube neu. Die beilackierung die du machen willst, is Quatsch. Du siehst den farbunterschied. Gerade rot is eine recht heikle Farbe.

Das wird dir jeder gute lackierer auch sagen.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3811
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von sbrunthaler » 5. Mär 2014 10:50

Hab ich schon befürchtet... aber danke.

Schöne Grüsse,
Stefan B.

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: 16. Jun 2005 19:52
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von SteirAIR » 5. Mär 2014 11:38

Wenn mans gut kann, ist beilackieren eine Möglichkeit.
Da wird die Fläche verlaufend nach außen lackiert und dann poliert.
Haben wir oft in der Rep. Lackierung. Kommt aber auf die Farbe an.
Rot ist nicht einfach, geht aber.

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: 9. Sep 2011 11:23
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von Flitzi » 5. Mär 2014 13:39

Da habe ich mal noch eine Frage. Spraydosen aus dem Baumarkt werden von Profis oft belächelt. Auch stelle ich immer fest, dass die Lacke z.T. sehr weich sind.

Wo kann man bessere Lacke kaufen. Ich brauche z.B. schwarz matt für Motorenteile oder andere Konstruktionsteile.

Gruß Matthias

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3811
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von sbrunthaler » 5. Mär 2014 14:07

Beim Fachhandel "um die Ecke", oder z.B. über http://www.spraymax.com einsteigen.

Lack weich: Habe ich festgestellt, wenn man den Lack nicht richtig durchmischt. 3 Minuten schütteln... oder 2K Lack benutzen, den gibt's nicht im Baumarkt, und die Dose ist nach dem Aktivieren nur kurz verwendbar, so wie ich das verstehe.

Der Duplicolor-Farbton 5-0260 soll übrigens R71 entsprechen (Rot), ist aber regelmäßig dunkler. Das Problem hast Du bei Schwarz natürlich nicht.

Scöne Grüsse vom interessierten Laien,
Stefan B.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: 6. Sep 2008 20:49
Wohnort: Bodensee CH

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von viper.dr » 5. Mär 2014 15:22

Flitzi, Nimm High Temp Lack aus der Dose für Motorenteile. Der is OK. Standfest bis 800 grad. Hab ich auch genommen.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3811
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von sbrunthaler » 5. Mär 2014 16:01

viper.dr hat geschrieben:Flitzi, Nimm High Temp Lack aus der Dose für Motorenteile. Der is OK. Standfest bis 800 grad. Hab ich auch genommen.
Hab' ich auch schon benutzt, aber der deckt schlecht. Für thermisch nicht beanspruchte Teile geht glaube ich jeder schwarze 1-Schicht-Lack. "Hammerite" ist zwar merkwürdiges Zeug, hält aber.

Grüsse,
Stefan B.

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: 16. Jun 2005 19:52
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von SteirAIR » 5. Mär 2014 17:53

Standard Lack in den Dosen ist durchwegs Müll. viele Lackierereien können aber hochwertigen
Lack in Spraydosen abfüllen. Oder im guten lackfachhandel. Die meisten verkaufen aber lieber
den China Rotz.

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: 6. Sep 2008 20:49
Wohnort: Bodensee CH

Re: Tipps vom Lackier-Profi gesucht

Beitrag von viper.dr » 5. Mär 2014 19:48

sbrunthaler hat geschrieben:
viper.dr hat geschrieben:Flitzi, Nimm High Temp Lack aus der Dose für Motorenteile. Der is OK. Standfest bis 800 grad. Hab ich auch genommen.
Hab' ich auch schon benutzt, aber der deckt schlecht. Für thermisch nicht beanspruchte Teile geht glaube ich jeder schwarze 1-Schicht-Lack. "Hammerite" ist zwar merkwürdiges Zeug, hält aber.

Grüsse,
Stefan B.
Hammerite is ja auch aus der Baubranche.

Antworten