Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Auch Tipps und Tricks
Snakeeyes

Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von Snakeeyes » 10. Dez 2003 21:46

Hi,

also habe vor demnächst meine Radlager zu wechseln vorne und hinten, hat das jemand schon gemacht????
auf was muß man da achten??? :?
sind diese gepresst????

bitte um nützliche Antworten! :P

GTruß
Mika

3000gt
Beiträge: 203
Registriert: 12. Mai 2003 19:39
Wohnort: Dachau (DAH)
Kontaktdaten:

Beitrag von 3000gt » 11. Dez 2003 21:58

hi also ich habe ein hinteres Gewechselt!!! ist eigentlich kein proplem ist nicht gepresst, steckt bloß gut drauf!!!
Also du mußt Rad runter , Bremse zerlegen dann ist dort in der mitte eine sehr große schraube die öffnest du dan schaust du wo von hinten die antriebswelle reingeht da sind 4 Schrauben (14 schlüssel Größe ) sind verdammt gut fest dann kannst du die Antriebswelle zur seite klappen und dann ist auch da wieder eine Große schraube die öffnest du auch wenn diese schraube auf hast kannst du denn ganzen Achsstummel samt Radlager und dichtungen rausziehen richtung Rad aussenseite!!!

wenn du denn achstummel drausen hast kannst du des alte lager runter klopfen!!! neues drauf und des ganze spiel wieder andersrum!!!!


ist eigentlich kein problem ist bloß ein bisschen zeitaufwendig und die schrauben sind verdammt fest!!!

Ach noch was beim zusammenbauen dann mußt du die großen Schrauben richtig anknallen weil sonst ist dazwischen luft und die Radlager gehn wieder kaputt!!!Da gibt es kein Anzugsdrehmoment !!!!

Hab meine vor 10000Km gemacht und hab keine Probleme seit dem!!


Radlager satz kriegst du bei jeder zu-liefer Firma her kostet ca50Euro und dann brauchst du noch ein lager des wo hinten drauf sitzt auf der welle +simmering des kriegst du aber nur bei Mitsubishi!!!!Kostet ca50Euro


Brei Fragen einfach melden helfe gerne weiter

Gruß Christian

Snakeeyes

Beitrag von Snakeeyes » 11. Dez 2003 23:01

Hi Christian,

danke für die schnelle Antwort also Technisch bin ich eigentlich ganz gut, (KFZ-Meister)

Nur hatte ich befürchtet das diese dinger gepresst sind dann bräuchte ich erst garnicht anfangen, da mir das nötige werkzeug fehlt :cry:

weißt Du evtl. wie das auch vorne ist???? hoffe genau so???, ich glaube ich sollte es einfach versuchen? :?

GTruß
Mika

3000gt
Beiträge: 203
Registriert: 12. Mai 2003 19:39
Wohnort: Dachau (DAH)
Kontaktdaten:

Beitrag von 3000gt » 12. Dez 2003 14:59

also vorne vermute ich mal das es genau so sein wird wie beim Eclipse also auch nicht gepresst !! Beim Eclipse hab ich schon mehrere gewechselt!!! Als erstes mußt du die große schraube in der mitte wieder öffnen und dann darfst erst die bremse zerlegen, oben die halterung öffnen vom stoßdämpfer aber nicht an Federteller sonst kommt dir die Feder entgegen!!!! und unten ist ist eine Klemmschraube die öffnest du und dann kannst du des ganze Federbein Rausnehmen und dann kannst du von hinten her die Radnabe rausklopfen !! dann steckt da meisten noch die zweite hälfte vom Radlager drauf die kriegst du mit einem normalen Abzieher runter am anfang mußt du bloß ein bisschen mit einem Meisel die lager hälfte vorklopfen das du mit dem Abzieher drauf kommst!!!

und dann bei dem Federbein ist die andere hälfte drinn da mußt du erst den Segering rausmachen und dann mit einer großen nuß oder Rohr oder durchschlag.... kannst du die rästliche Lager hälfte rausklopfen und des wahrs dann mit einem 80er Schleifpapier sauber machen da wo des lager drauf kommtk, bischen einfetten und dann des lager anbeisen (bisschen reinklopfen mit einem hammer und Durchschlag !!!dann brauchst du einen Schraubstock und des ganze zusammen drücken dis es nicht mehr geht dann wieder alles zusammen bauen . die große schraube darfst du auch wieder volle kanne anziehn!!!


Gruß Christian

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GT-Radlager

Beitrag von mitsublue » 13. Dez 2003 13:36

Radlager

Also zunächst
so mit viel „Hammer und Meißel, „gibt es kein Drehmoment“, ..volle Kanne “ beim Anzug usw. :oops: :( - das sind die Hauruck-Arbeitsmethoden, deren Ergebnisse dann z.B. im der Rubrik „Werkstätten, Händler, Shops“ usw. bzw. "Probleme mit dem GT" später ihren entsprechenden Niederschlag finden.

Allgemein
Zur Montage von Radlagern sollte man die entsprechenden Spezialwerkzeuge haben, zu mindestens aber die üblichen Montagehilfsmittel für die Lagermontage. Reinklopfen kann jeder, bloß wie lange die Lager halten ist eine ganz andere Frage.
Vorab empfiehlt sich für die, die sich nicht auskennen das Studium geeigneter Lektüre, z.B. „Wälzlagermontage“ der Lagerhersteller FAG oder SKF.

GT-Radlager

Verschleißgrenze: Axiales Lagerspiel: 0,05mm (Messuhr) bzw. laute Laufgeräusche

Hinten

Bild

Es sind pro Seite zwei Kugellager mit den entsprechenden Radialdichtringen.
Zunächst Antriebswelle abschrauben, danach Achsstummel durch Bremse fixieren und große Mutter lösen. Danach Demontage. Bremse abbauen. Vorsicht mit dem ABS-Sensor! Radialdichtringe vor Einbau fetten.
Beim Zusammenbau die große Mutter (grüner Pfeil) mit 260 – 300Nm festziehen, die 4 Verschraubungen (blauer Pfeil) mit der Antriebswelle mit 65Nm.


Vorne
Vorne ist eine kompakte Lagereinheit verbaut.

Bild

Splint entfernen, Rad durch Bremse fixieren, große Mutter lösen. Bremse abbauen. Radträger ausschwenken und innere Befestigungen der Lagereinheit lösen.
Anzugsmomente: Befestigungsschrauben 90Nm, Muttern 105Nm. Große Mutter außen 230 Nm, es kann (bis Splintbohrung deckend) bis 260Nm angezogen werden.

Insgesamt: Nichts für Laien!

mitsublue

Benutzeravatar
RH3000gt
Beiträge: 22
Registriert: 18. Aug 2009 16:12
Wohnort: Porta Westfalica NRW

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von RH3000gt » 11. Mai 2011 20:33

Hi bei meinem sl machen die lager geräusch wollte nur wiesen ob bei jedem gt die Radnaben oder Lager gleich sind. Da ich die naben vom GTO non Turbo dran gebaut habe wegen der Bremsanlage.

Gruß
Reinhold

Benutzeravatar
unQz
Beiträge: 401
Registriert: 24. Jun 2010 12:07
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von unQz » 11. Mai 2011 20:55

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass es da unterschiede gibt, aber ich kann morgen mal schaun.

Benutzeravatar
RH3000gt
Beiträge: 22
Registriert: 18. Aug 2009 16:12
Wohnort: Porta Westfalica NRW

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von RH3000gt » 17. Mai 2011 21:30

hi
weiß denn keiner ob die radnaben bei allen gt´s gleich sind oder nicht. Wird langsam dringent
dank im vorraus
gruß
rh3000gt

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: 21. Jul 2003 10:47
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von Tiberius » 18. Mai 2011 08:38

AWD und FWD sind unterschiedlich, soviel weiss ich schonmal.
Obs zwischen den FWD Modellen noch Unterschiede gibt weiss ich nicht aber ich denke eher nicht.

Benutzeravatar
unQz
Beiträge: 401
Registriert: 24. Jun 2010 12:07
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von unQz » 18. Mai 2011 14:09

Also Ich finde da auch keine Unterschiede. Hast du die Lager mal wechseln lassen oder wieviele km sind die aktuellen den schon im Betrieb?

Benutzeravatar
RH3000gt
Beiträge: 22
Registriert: 18. Aug 2009 16:12
Wohnort: Porta Westfalica NRW

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von RH3000gt » 18. Mai 2011 17:09

hi
Meine lager haben ca 200 km auf der uhr und 19 jahre ist schon nehmenge..
Danke für die hilfe.
Gruß
Reinhold

Benutzeravatar
viper.dr
Beiträge: 1128
Registriert: 6. Sep 2008 20:49
Wohnort: Bodensee CH

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von viper.dr » 16. Apr 2016 17:09

Hat jemand für die hinteren Lager genaue Masse? Innen/aussen und Breite. Die Lager selbst müssen ja nicht von mitsu sein, Ich habe die Möglichkeit einzelne Lager zu bekommen, günstiger als bei mitsu.

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1149
Registriert: 14. Mär 2010 16:01
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: Radlagerwechsel - Tips und Tricks

Beitrag von Otti.99 » 17. Apr 2016 07:43

Die Lager sind nicht von Mitsubishi, sondern von KOYO. Bekommt man für 20€ die Seite (2x Lager, 1x Simmering).

Falls Du doch suchen willst:
Aussendurchmesser 1 [mm]: 72
Innendurchmesser 1 [mm]: 35
Breite 1 [mm]: 17
Aussendurchmesser 2 [mm]: 58
Innendurchmesser 2 [mm]: 28
Breite 2 [mm]: 16

Alle Lager müssen gedichtet sein, Lager 1 hat einseitig zusätzlich eine Dichtlippe (arbeitet in der Labyrinthdichtung).

Gruß, Otti

Bild

Antworten