Winterpause, längeres Abstellen

Auch Tipps und Tricks
mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Standgas

Beitrag von mitsublue » 24. Okt 2007 08:32

..... das Fahrzeug eine zeitlang kein Standgas hat, solange bis sich die ECU wieder selbst einstellt.

Da stimmt vermutlich die "mechanische" Grundeinstellung nicht so ganz (Drosselklappenspalt, Leerlaufschraube o. ä.). Diese Manko muß/versucht die ECU auszugleichen.

Ansonsten s. Tiberius.
Der GT ist bis jetzt der beste "nach-Standzeit-Starter" den ich kenne.
.

rossi
Beiträge: 247
Registriert: 5. Mär 2007 21:22
Wohnort: Bayern

Beitrag von rossi » 24. Okt 2007 20:44

Danke, dann bau ich die Batterie über den Winter aus und lager sie bei mir im Keller, dort kann ich immer mal das Ladegerät anschließen.

Grüsse Rossi

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » 19. Nov 2007 16:47

NACHTRAG AUS DOPPELBEITRAG

Servus,

zwar schon ein etwas älterer Zeitungsartikel ... aber sicher noch hilfreich:

http://gt-files.server-hof.com/info_all ... erruhe.pdf

Gruß Thomas

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 713
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Gt-Winterpause

Beitrag von eagledriver » 28. Dez 2007 18:39

mitsublue hat geschrieben:GT-Winterpause
O Batterie ca. alle 4-6 Wochen laden (oder Batteriefrischhaltegerät verwenden)
Gruß
mitsublue
habe mir im Baumarkt für Euro 16,00 einen "Batterietrainer" gekauft. Angeblich soll das Ding der Batterie einen normalen Fahrbetrieb vorgaukeln - immer wieder leicht entladen und dann wieder mit einer ganz geringen Spannung laden. Hört sich ganz gut an, aber was mich stört:
warum steht in der Betriebsanleitung "nicht bei Frost verwenden" ??
Mein Auto steht zwar in der Garage - abgedeckt, aber es friert ja auch in der Garage..

kann irgend ein Elektro-Gott mir das erklären :-k

Gruss eagledriver

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Batterielader

Beitrag von mitsublue » 29. Dez 2007 02:04

Anhand des Preises, Baumarkt usw. tippe ich mal auf „Made in China“. Bei derlei Geräten kommt es bei der Übersetzung der chin. Anleitung schon mal zu „leichten Ungenauigkeiten“ (weiß ja wovon ich spreche 8-[ ).
Gemeint ist wahrscheinlich, dass man eine eingefrorene Batterie (d. h. Säuremischung fest) nicht in diesem Zustand laden sollte.

Dies kommt jedoch bei einer ordentlich gewarteten/geladenen Batterie praktisch nicht vor. Also, ich denke , dass man das Gerät normal verwenden kann.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 713
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Winterpause, längeres Abstellen

Beitrag von eagledriver » 2. Jan 2008 12:51

danke für die Antwort.
Die Verpackung und das kleine Benutzerhandbuch machen eigentlich einen seriösen Eindruck -
Hersteller ist eine Firma Cartec. Habe auch keine "Übersetzer-Aussetzer" :o entdeckt.
Im Text heißt es u.a. wörtlich:
- die Restspannung muß mindestens 9V betragen
- Füllmenge der Batterie prüfen und ggf auffüllen
- das Gerät nicht bei Frost oder Frostgefahr verwenden (Schwitzwasser vermeiden)


vielleicht bezieht sich das auf Fahrzeuge, die draußen stehen....?

Gruss eagledriver

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Ladegerät

Beitrag von mitsublue » 2. Jan 2008 15:19

Wer weiß warum die das schreiben? Made in Germany dürfte es vermutlich nicht gerade sein.
Jedenfalls würde ich es verwenden (soweit trockene Umgebung).

3000 GT

Re: Winterpause, längeres Abstellen

Beitrag von 3000 GT » 2. Jan 2008 16:44

Servus,

ist es evtl. dieser hier Link: WESTFALIA VERSAND ... notfalls kann man hier spez. Produktfragen stellen :-"

Der Frosthinweis wird vermutlich wg. der thermischen Ex-Gefahr bei eingefrorenen Batterien dokumentiert sein.
Wg. evtl. Kurzschlussgefahr wird auch der Spritzwasserhinweis dort stehen ;-)

Gruß Thomas

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 713
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Winterpause, längeres Abstellen

Beitrag von eagledriver » 2. Jan 2008 17:22

danke für Eure Mühe.
Ich benutze das Ding und fertig..... es sei denn die Temperatur in meiner
Garage sinkt unter -15° :-D

Gruss eagledriver

Benutzeravatar
Interceptor
Beiträge: 2094
Registriert: 29. Nov 2005 17:28
Wohnort: nähe Stuttgart (Ba.-Wü.)

Re: Winterpause, längeres Abstellen

Beitrag von Interceptor » 23. Mär 2010 14:22

Thema Batterie und Entladung:

Leider hab ich die Batterie von meinem GT über Winter nur abgeklemmt. Da wir jedoch einen frostigen Winter hinter uns haben, befürchte ich, dass die Batterie etwas abbekommen hat.

Vor etwas mehr als einer Woche habe ich die Batterie ausgebaut und an das Ladegerät angschlossen (mit wenig Ladestrom geladen).
Nach dem Ladevorgang stand die Batterie 1 Woche in der Garage und die Leistung der Batterie ging auf 10,5 Volt zurück.
Diesen Samstag hatte ich die Batterie erneut geladen: vollständig geladen 13,4 Volt
Sonntags war die Spannung noch bei 12,4 Volt
Montag war die Spannung noch bei 11,8 Volt
und Heute war die Spannung noch bei 11,4 Volt
...

Die Batterie ist nirgends angschlossen. Könnte der Spannungsverlust innerhalb diesen paar Tagen darauf hindeuten, dass eine Zelle der Batterie defekt ist?
Gleich eine neue kaufen? oder erst einmal die alte wieder einbauen und hoffen?

Benutzeravatar
sage24
Beiträge: 460
Registriert: 14. Feb 2005 11:30
Wohnort: Werdohl - NRW
Kontaktdaten:

Re: Winterpause, längeres Abstellen

Beitrag von sage24 » 23. Mär 2010 14:31

hallo die bat. scheint älter zu sein.
Ich schätze, dass da ein Zellenschluss ausgetretten ist.
Somit defekte Batterie.

Benutzeravatar
Interceptor
Beiträge: 2094
Registriert: 29. Nov 2005 17:28
Wohnort: nähe Stuttgart (Ba.-Wü.)

Re: Winterpause, längeres Abstellen

Beitrag von Interceptor » 30. Mär 2010 14:37

Nachtrag: Die Batterie hat jetzt 8 Tage später immer noch eine Spannung von 11,4 Volt .... sollte sich die Batterie etwa durch die 2. Aufladung "regeneriert" haben?

Werde das Ladegerät nochmal an die Batterie klemmen.

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: 23. Nov 2006 16:14
Wohnort: LEIPZIG

Re: Winterpause, längeres Abstellen

Beitrag von icke39 » 30. Mär 2010 14:58

Kurze Frage zu Stoßdämpfern wenn das Auto 4 Monate aufm Fleck steht... Wie beeinflusst das die Stoßdämpfer?

Meine Erfahrung sagt mir das es ganz schlecht ist. Sowohl der GT (Einsatzbedingt 4 Monate gestanden ohne aufzubocken) als auch der MX-5 (Sportfahrwerk, gestanden und nicht bewegt wegen Schnee der höher war als das Auto ](*,) ) haben Stoßdämpferprobleme. :-({|=
Kann das so richtig sein?

Falko

Antworten