Ottec-GT

Für GT-driver mit viel Zeit und Ausdauer
Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3714
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Ottec-GT

Beitrag von sbrunthaler » 7. Feb 2015 15:03

Wieviele OTTEC GT's gibt es denn inzwischen? Ich würde gerne in einer Vereins-Presse-Mitteilung darauf hinweisen, wenn Otti einverstanden ist.

Gruss,
Stefan B.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 696
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Ottec-GT

Beitrag von eagledriver » 26. Okt 2015 15:13

hallo,
War gestern auch auf der "Bahn" -genauer gesagt der Eifelbahn (A60). Nachdem nun nur noch 2 Sachen fehlen, bis der Ottec dann im Frühjahr komplett ist, war ich sehr zufrieden. Leider musste ich den Run wegen einsetzendem Nieselregen und zweier Autos auf der rechten Spur abbrechen. Bei den Autos war ich mir nicht sicher, ob der hintere sich vielleicht zum Überholen entscheidet während ich von hinten heranrauschte. (war übrigens ein A6 ;) ) Ladedruck blieb brav konstant bei 0,9 bis 6100 RPM. Nur ein kurzer Ausflug von Millisekunden auf 0,98 (sieht man am Schleppzeiger des APEXI), da der Lernmodus den Bereich 6000-7000 RPM im 5. Gang noch nicht kannte. Woher auch? :lol:
Mein Kumpel wurde etwas klein im Sitz bei der Speed. Die Bahn wird so ab 270 schon etwas schmal;) . Wir hatten das GPS mitlaufen. Seltsamerweise waren die Abweichungen Tacho/GPS
bei 100 = 8kmh
bei 200 = 6kmh
bei 290 = 2 kmh
hätte eigentlich erwartet das der Unterschied immer größer wird...?

Gruß eagledriver

Schleppzeiger APEXI nach dem Run:

Bild

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3714
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Ottec-GT

Beitrag von sbrunthaler » 21. Nov 2015 14:20

Hallo zusammen,

es ist mir ein Bedürfnis, etwas richtigzustellen, was hier eventuell missverstanden worden ist.

Bei meinen Beiträgen in diesem Thread ging es mir ausschliesslich darum, den Absatz des OTTEC-Paketes zu fördern, damit Otti seine Investitionen wieder hereinbekommt.

Deshalb habe ich nach dem Vermarktungskonzept gefragt und beschrieben, wie man sich das Paket teilweise selbst einbauen und dann (natürlich gegen Bezahlung!) die Abgasanlage, das Gutachten und die Abnahme von Otti erwerben könnte.

Und auch meine Frage danach, wieviele GT's inzwischen damit ausgerüstet sind, war absolut ernst gemeint, ich weiss das natürlich nicht.

In unserem Wiki (das keiner liest) und auf unserer Vereinsseite (die auch keiner besucht) weise ich auf OTTEC hin und empfehle es.

Sorry wenn das anders rübergekommen ist.

Gruss
Stefan B.

EddyEagle
Beiträge: 9
Registriert: 7. Apr 2015 15:09

Re: Ottec-GT

Beitrag von EddyEagle » 8. Dez 2015 13:53

Hallo,

also ich habe es nicht missverstanden :-) ... es interessiert mich natürlich auch ein Stück weit das ich ja die glückliche 4. Ausgabe dieses Umbaus, gleich fertig, erwerben durfte. Mein Feedback nach einem guten halben Jahr, leider mit viel zu wenigen Kilometern:
Ein tolles Upgrade, durchdacht, qualitativ einwandfrei und ( für eine solche Aussage hätte ich mich vor 10 Jahren noch selbst geohrfeigt ! ) alles eingetragen und abgenommen. Ich als grenznaher Bewohner riskiere hier sonst schnell mal einen Fahrzentzug ( Enteignung ) mit einer empfindlichen Strafe ( wär vor ein paar Jahren wegen einer MFK Geschichte schonmal fast auf 2-3 Tage Knastbesuch gekommen ... aber das ist eine andere Geschichte ... ), also daher auch von meiner Seite: Tut Euch was Gutes wenns irgendwie drinliegt !

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 696
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Ottec-GT

Beitrag von eagledriver » 19. Jul 2016 20:21

Melde mich an Bord!
Ottec No 6 heißt meiner nun! Nachdem die ersten Schritte schon eingeleitet waren, fehlten zum Ottec Paket noch der Auspuff, der Benzindruckregler und der Hallmann Ladedruckregler. Alles andere war bereits verbaut. Am Wochenende hat Otti die fehlenden Teile eingebaut - akribisch und exakt wie er das immer macht. Alles passte und funktionierte. Auch die TÜV Abnahme und noch ein Wertgutachten für die Versicherung am Montag ohne Probleme. Ich bin begeistert! Besonders vom Klang der Auspuffanlage und von dem sagenhaften Ansprechverhalten. Was die Leistung betrifft, hatte ich mich vorher schon langsam Richtung 400 PS angeschlichen. (Mit APEXI und bereits verbauten Teilen war dies möglich). Dazu fuhr ich einen sehr offenen HKS Catback mit einem 100 Zeller von Materialmord (mit MItsubishi Emblem) als MSD. Dazu ausgeräumte Vorkats und Downpipe. Die zweiflutige Anlage ist jedoch ein weiterer Schritt, den ich so nicht erwartet hätte. Bei der ersten zarten Beschleunigung war dies schon zu spüren. Dazu ist der Klang unbezahlbar. Schön tief und sonorig, fast wie ein V8. Es ist ein gutes Gefühl mit eingetragenen 400 PS und 304 km/h nun ganz legal durch die Gegend zu fahren und sich keine Gedanken mehr um die "men in green" machen zu müssen.
Otti, nochmal vielen Dank für Deine Mühe !!

eagledriver

Ottec No 6

** war heute auf der Behörde um alles in KFZ Schein eintragen zu lassen. Kam auch noch das KW Fahrwerk dazu- also Änderungsanträge mit insgesamt 9 BLättern. Die Dame hatte lange zu tippen. 2 KFZ Scheine und noch einen neuen Brief. Dachte schon das wird teuer. War dann angenehm überrascht: Euro 16,80 für eine Stunde Arbeit. Da sage einer die Beamten leisten nichts ;)

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: 9. Sep 2011 11:23
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Ottec-GT

Beitrag von Flitzi » 1. Aug 2016 13:41

Herzlichen Glückwunsch!! Eine super Entscheidung. Viel Spaß mit dem Gefährt.

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 696
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Ottec-GT

Beitrag von eagledriver » 1. Aug 2016 14:13

hallo Flitzi,
Danke! ja, macht schon Spaß! Kurzer Nachtrag:
War heute beim Tanken und danach gleich auf die Waage. Vor dem letzten Umbau durch Otti hatte der Wagen vollgetankt 1745kg. Heute, nach dem Umbau waren es 1735!!! #-o Otti hat den Unterdruckverteiler an der Spritzwand, eine Alarmanlage und den Empfänger für die Fernsteuerung der Zentralverriegelung ausgebaut. Dazu eine Menge an kleinen Unterdruckschläuchen. Geschätzt zusammen höchstens 2kg. Eingebaut wurde der Hallmann und der Benzindruckregler- vielleicht 0,3 KG zusammen. Laut Betreiber und Eichstempel zeigt die Waage nur volle 5kg an, muss aber laut Eichstempel eine Genauigkeit von 1% haben. Wie man es dreht, der neue zweiflutige Auspuff ist definitv leichter als mein HKS Sportauspuff. War mir auch vor dem Einbau schon aufgefallen, da ich jedes Teil zum Vergleich in der Hand hatte. Vielleicht sind es nur 2 kg, aber immerhin. Der HKS war im Vergleich zum Originalauspuff bereits 4kg leichter. Insgesamt also ca 6 kg eingespart zum Originalauspuff. Eben habe ich noch mit Perfexpert zwei Runs im 2. und zwei im 3. Gang gemacht. 419, 423, 416 und 421 PS. Schnitt knapp 420 (vorher Schnitt = 411) Es kamen durch die zweiflutige Anlage noch ca 8-9 PS dazu.
Gruß
eagledriver

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 696
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Ottec-GT

Beitrag von eagledriver » 10. Aug 2016 14:31

heute kam mein Wertgutachten für die Versicherung. Das wurde im Rahmen des Ottec Umbaus an Ort und Stelle gemacht.
Bin zufrieden. "Eins" wäre schön gewesen, aber mit der 2+ kann ich sehr gut leben.

Gruß eagledriver

Bild

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 696
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Ottec-GT

Beitrag von eagledriver » 19. Mai 2017 16:57

Habe am Mittwoch meinen ersten TÜV "nach Ottec" gemacht. Alles ging schnell und unkompliziert über die Bühne. Der Prüfer war sehr interessiert und hat viele Fragen gestellt. "Schönes Teil", guter Sound :) meinte er. Die Leistungssteigerung sei sinnvoll gemacht und wäre auch standhaft. Es kam u.a. die Rede auf den "Winter-GT". Er selbst kennt die Firma Winter (ist ja nur 35 km von mir entfernt) und meinte, er hätte damals von Kollegen gehört das Winter-Gutachten sei 1996 wegen einer Gesetzesänderung abgelaufen. Er könne sich aber nicht genau erinnern warum. Zu meinem Wertgutachten (siehe oben) bemerkte er, der Wiederbeschaffungswert und der Marktwert seien realistisch, das Auto aber generell immer noch unterbewertet und unterschätzt, aber das würde sich bald ändern. Dann hoffen wir mal das Beste.

Gruß
eagledriver

mitsublue
Beiträge: 3506
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Winter-GT

Beitrag von mitsublue » 21. Mai 2017 17:06

Er selbst kennt die Firma Winter (ist ja nur 35 km von mir entfernt) und meinte, er hätte damals von Kollegen gehört das Winter-Gutachten sei 1996 wegen einer Gesetzesänderung abgelaufen.

Lt. Meinem Kenntnis waren ursächlich hierfür die 1996 von der EU verschärften Lärmgrenzwerte (ab 1996 Fahrgeräusch 74 bzw. 75dB). Der Winter GT hatte bis dahin 77dB. D. h. der Winter-GT hat diese neuen Werte nicht mehr erreicht und Winter musste neue Typprüfungen durchführen lassen (und natürlich auch die dafür notwendige Änderungen).

Aufgrund der relativ geringen Stückzahlen war dies mit erheblichem Aufwand und Kosten verbunden (Winter hat damals auch schwer geflucht deswegen).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast