Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Wichtig für Performance, Komfort, Sicherheit
PommesRW
Beiträge: 52
Registriert: 1. Sep 2008 22:15
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Bayern

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von PommesRW » 7. Aug 2009 12:24

Eintragung:
Bei meinem damaligen Eclipse D20 war mit den H&R-Federn gut 1-2 cm Spiel hinten bei ausgefederten Zustand. Der TÜVer hat nichts gesagt, obwohl er ja bei der Eintragung auch den ausgefederten Zustand beurteilt indem er das Auto achsweise hochbockt. Die Abnahme war kein Problem.

Zur Not gibt es auch gekürzte Stosssdämpfer(von Koni, etc.), damit sollte es funktionieren.(Es wird sogar dazu geraten, die serienmäßigen Stossdämpfer nicht mit Tieferlegungsfedern zu kombinieren)

MfG
Johannes

Benutzeravatar
eagledriver
Beiträge: 713
Registriert: 11. Jul 2007 11:46
Wohnort: Hunsrück

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von eagledriver » 7. Aug 2009 14:24

Bei mir ist es auch so, dass nur wenn der Wagen extrem überkreuz hochgebockt
war, man die Feder mit beiden Händen (kräftigen Händen) etwas im Teller drehen
konnte. Um ehrlich zu sein, ich fahre auf schlechten Strassen sowieso
sehr langsam (mein Rücken hat schon eine OP hinter sich)
Die Tein Federn habe ich mir wegen der Optik gekauft, würde sie ansonsten nicht
weiterempfehlen. Auf glattem ebenen Belag (wie z.B. die Eifelautobahn Bitburg - Prüm - Antwerpen
wo man wirklich jedes Streichholz auf der Strasse merkt), da sind die Federn spitze. Auch in Kurven!
Aber wehe, es kommen Bodenwellen, dann wird die Kiste fast unkontrollierbar.
Da war mir das Original Fahrwerk wesentlich lieber. Ich fand das auch ganz gut -
wenn nur die SUV Optik nicht wäre.
Wahrscheinlich ist nur ein gutes Gewindefahrwerk die beste Lösung.

Gruß eagledriver

Prinzesschen
Beiträge: 105
Registriert: 12. Dez 2008 12:18

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von Prinzesschen » 7. Aug 2009 17:00

Das finde ich krass, dass ein TÜV-Prüfer Federn mit Spiel abnimmt! +
Aber wenn sich die TEIN nur schwer drehen lassen ist das immer noch besser als bei mir.

mitsublue meinte ja es sein die falschen Federn, dann werde ich ab dem 17.08 nochmal mit Vogtland telefonieren, dass die mir mal die Längenmaße der Federn geben. Ich hoffe nicht, dass sie mir die falschen mit der richtigen Teilenr. draufgedruck geschickt haben :evil:

Meint ihr, dass hat evtl. auch was damit zu tun, dass meiner von 02/92 und ein US-Modell ist? Ich denke mal nicht oder?
Dann wäre noch die Frage, ob ein K-Sport oder KW-Gewinde bei mir passen würde, da im Teilegutachten steht ab 06.92 (Z10) und meiner ist Z16. Ich meine, dass man TÜV das eintragen wird, aber ob es von dem technischen Aspekt her passen würde. Könnt ihr mir was dazu sagen?

Prinzesschen
Beiträge: 105
Registriert: 12. Dez 2008 12:18

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von Prinzesschen » 22. Sep 2009 18:31

AAAAAlso.

Vogtland sagte mir, dass es wohl zum zweiten mal die falschen Federn sind (jedenfalls hinten) und wollten mir andere für hinten schicken. Bis heute nicht passiert.
Und während ich auf die passenden für hinten gewartet habe, ist mir vorne der linke Dämpfer gebrochen! Mitsu-Werkstatt meinte, entweder wegen den falschen Federn oder der Mechaniker, der mir die eingebaut hat, hat sie zu feste angezogen.
Da 2 neue Dämpfer mit ECS ein Vermögen kosten hab ich das KW-Gewinde bestellt und gebetet dass es passt. Und siehe da, endlich hab ich Ruhe! Sondereintragung ging auch klar (02/92 US-Modell) Man kann also sagen, dass das KW universal passt für die alten GTs.

Zum Thema Vogtland spar ich mir nun jegliche Kommentare!!!

PommesRW
Beiträge: 52
Registriert: 1. Sep 2008 22:15
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Bayern

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von PommesRW » 22. Sep 2009 18:58

Prinzesschen hat geschrieben: ist mir vorne der linke Dämpfer gebrochen!
WAS? Wie kann sowas passieren? Da war scheinlich die Einstellung von oberen Federteller zu unterem komplett falsch? Hast du das nicht an der Lenkung schon gemerkt? (Etwas schwammiges Gefühl)

MfG
Johannes

Prinzesschen
Beiträge: 105
Registriert: 12. Dez 2008 12:18

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von Prinzesschen » 22. Sep 2009 19:22

ne, ich bin ja auch nicht zu radikal gefahren wegen der fehlenden Vorspannung hinten. es hat nur beim "ausm Stand Gas geben" richtig gekracht und dann blinkte die ecs-lampe auf.....adac gerufen --> werkstatt. Ich kann froh sein dass nicht mehr passiert ist.

Benutzeravatar
PieGT
Beiträge: 86
Registriert: 2. Aug 2008 18:00
Wohnort: Zürich (Schweiz)

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von PieGT » 10. Nov 2009 10:04

eagledriver hat geschrieben:seltsam, ich habe auch die Tein (S) und die sind nicht fest :-k
Hi, habe auch die Tein S, sind bei mir aber fest! :-k

Gruss
Pie

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: 23. Nov 2006 16:14
Wohnort: LEIPZIG

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von icke39 » 18. Nov 2010 19:00

Habe mal bei der Beschreibung der Vogtlandfedern das hier gefunden:
Bis zu 40 mm Tiefgang können Sie die Sportfedern mit den vorhandenen Seriendämpfern kombinieren. Für alles was darüber hinaus geht, müssen Sie jedoch kürzere Spezialdämpfer verwenden, oder über den Einbau eines kompletten VOGTLAND-Sportfahrwerks nachdenken. Denn die Vorspannung der Federn muss immer gewährleistet bleiben.
Falko

Benutzeravatar
unQz
Beiträge: 401
Registriert: 24. Jun 2010 12:07
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Keine Vorspannung HA bei Vogtland Federn (gefährlich???)

Beitrag von unQz » 18. Nov 2010 19:33

Also bei mir laufen sie, der TüV hat auch nix dagegen gesagt. Habe allerdings nur FWD.

Antworten