K-Sport Gewindefahrwerk

Wichtig für Performance, Komfort, Sicherheit
Snakeeyes

K-Sport Gewindefahrwerk

Beitrag von Snakeeyes » 19. Jan 2007 10:53

so habe jetzt das Fahrwerk verbaut sind nun ans ABE machen dran.....

hat sonst einer Interesse an diesem Fahrwerk?

ich kann nur sagen von der Fahrdynamik um ein Vielfaches besser als orginal oder Tieferlegung!

Allerdings etwa so hart wie wenn man auf Sport fährt...also eher weniger für die Älteren unter uns [-(


Gruß
Mika

Snakeeyes

Beitrag von Snakeeyes » 19. Jan 2007 11:16

ach ja das Gute an diesem System ist das der Federweg immer der selbe bleibt da die Tieferlegung durcht das Gewinde der Befestigung an der achse verstellt wird und nicht wie bei KW Tein und andere duch das Gewinde an den Federn........

Mika

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: 21. Jul 2003 10:47
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » 19. Jan 2007 12:44

Bei Tein Flex geht das auch.
Beim KW Inox line Variante 3 ist die Höhenverstellung zwar soweit ich weiss nicht unabhängig von der Federvorspannung, dafür kann man aber Zug- und Druckstufe des Dämpfers unabhängig voneinander verstellen. Das geht bei KSport gar nicht, nichtmal bei der RR Variante und bei Tein nur beim Super Racing Fahrwerk, nicht beim Flex.

Benutzeravatar
grisu1209
Beiträge: 59
Registriert: 24. Jan 2006 10:34
Wohnort: Wien

Beitrag von grisu1209 » 31. Mai 2007 13:20

Hi Mika!

Wie groß ist denn der Verstellbereich des K-Sport Fahrwerks?
Weil ich möchte ihn nicht zu tief haben (wegen der 11 cm).
Irgendwie find ich auch auf der Homepage nichts....

danke
Christian

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

GWF

Beitrag von mitsublue » 31. Mai 2007 14:33

@snakeeyes
Ich warte immer noch auf die angeforderten Infos zum K-sport GFW. Gewünschte Daten s. damalige PN.

mitsublue

pertlstein
Beiträge: 45
Registriert: 28. Feb 2007 20:58

Beitrag von pertlstein » 27. Okt 2007 20:43

so leute es war gestern so weit!!!

fahrwerk ist eingebaut. \:D/
ich war gestern bei fa k-sport und hab mir des fahrwerk einbauen lassen.
leider war ich der erste GT SL in dem das fahrwerk verbaut wurde und
musste die 800km strecke von österreich nach makranstät fahren.
der typ der das macht ist wirklich ok und weis wovon er spricht.
der einbau hat von 0900 bis1830 gedauert. da muss man aber dazusagen
das wir grobe probleme beim ausbau des original dämpfers fahrerseite hinten hatten. die schraube unten am dämpfer hat uns satte2,5 stunden gekostet. aber das mit dem rost und so kennt man ja.

nach dem einbau wurde das tüv gutachten erstellt. maximale tieferlegung waren 6cm bodenfreiheit(nur mit 1cm federwegsbegrenzer an der vorderachse möglich) ich hab jetzt leider 11cm bodenfreiheit wegen eintragung in österreich. es sieht trotzdem extrem geil aus!
wenn man den wagen auf 7cm hochdreht gibt es kein schleifen mehr.
und wir haben das wirklich bei extremer fahrweise getestet!!

nach dem einbau gings dann noch zur achsvermessung um den radsturz einzustellen. der sturz kann jederzeit oben am domlager verstellt werden,
und das beste ist man kann den sturz danach auch ohne achsvermessung wieder zurückstellen.(nur vorderachse)
natürlich lässt sich das fahrwerk auch mit so kleinen verstellrädchen oben am Stossdämpfer härteverstellen.

es sind alle teile am fahrwerk austauschbar (bei verschleiß zb)
beim verstellen der höhe bleibt die federvorspannung immer gleich da der dämpfer länger oder kürzer gedreht wird.

in ca 1 woche ist das tüv gutachten dann fertig. dann kann ich euch sagen ob die eintragung in österreich ohne komplikationen funktioniert hat.

erstes resume nach 800km hart(je nach einstellung halt) trotzdem sehr angenehm zu fahren. und vom fahrverhalten will ich erst gar nicht anfangen zu reden sonst werden wir nicht mehr fertig. kurz gesagt
HAMMER!! \:D/
kosten liegen bei 1200euro
mehr details gibts auf http://www.k-sportracing.de

mfg georg

langsamfahrer
Beiträge: 158
Registriert: 11. Dez 2007 12:31
Wohnort: Seifersdorf

Re: K-Sport Gewindefahrwerk

Beitrag von langsamfahrer » 20. Feb 2008 10:21

hallo,

bei supercar-engineering gibts das k-sport- fahrwerk grad für schlappe 795,-USD, das ist mal nen schnäppchen \:D/
aber:
weiß zufällig jemand ob die aus den USA auch nen teilegutachten mitliefern oder wo man das ggf. hier in Dtl. besorgen kann?

mfg jürgen

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: 16. Jun 2005 19:52
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von SteirAIR » 20. Feb 2008 10:52

pertlstein hat geschrieben: erstes resume nach 800km hart(je nach einstellung halt) trotzdem sehr angenehm zu fahren. und vom fahrverhalten will ich erst gar nicht anfangen zu reden sonst werden wir nicht mehr fertig. kurz gesagt
HAMMER!! \:D/
kosten liegen bei 1200euro
mehr details gibts auf http://www.k-sportracing.de

mfg georg
Hast du zufällig einstellwerte???

langsamfahrer
Beiträge: 158
Registriert: 11. Dez 2007 12:31
Wohnort: Seifersdorf

Re: K-Sport Gewindefahrwerk

Beitrag von langsamfahrer » 20. Feb 2008 12:10

einstellwerte hab i nix,
bin aber dankbar für infos :-D

SteirAIR
Beiträge: 2088
Registriert: 16. Jun 2005 19:52
Wohnort: nähe Graz
Kontaktdaten:

Re: K-Sport Gewindefahrwerk

Beitrag von SteirAIR » 5. Mär 2008 12:55

Hat einer ein Gutachten für ein K-Sports Fahrwerk.

Die Typen von der Firma rühren sich genau gar nicht
auf Mails etc.

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: 28. Mai 2007 07:24
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: K-Sport Gewindefahrwerk

Beitrag von Detonator » 5. Mär 2008 13:26

hmm.. wie in der Faq auf der K-Sport HP steht:

[quote]Wir haben daher viele Tests, Zertifizierungen und Nachweise erbringen müssen um eine Zulassung der K-Sport Produkte für diesen Markt zu erwirken. Auch wurden viele Produkte extra für Europa umgestaltet um den gestellten Anforderungen gerecht zu werden. Dieses ermöglicht es, unsere innovativen Produkte hier legal mit Zulassung anzubieten. Aus diesem Grund sind europäische K-Sport Produkte auch teurer als in den USA oder anderen Ländern ohne TÜV-Bestimmungen. Dort müssen Fahrzeugteile keine teuren Zulassungsverfahren durchlaufen. Eine Straßenzulassung von Fahrwerken, Bremssystemen, u.s.w bedeutet einen hohen technischen und finanziellen Aufwand. Es ist also nicht im Sinne von K-Sport, dass europäische Käufer Teile aus dem Ausland importieren, sonst hätte sich der Konzern den Aufbau von Landesvertretungen sparen können. K-Sport Teile aus den anderen Ländern unterscheiden sich von den deutschen und sind nicht zulassugsfähig. Es werden von uns keine Gutachten für importiere Produkte zur Verfügung gestellt.
Unser Service spart den Kunden viel Aufwand und Ärger, dies sollte den Aufpreis wert sein.quote]

dachte immer das Fahrwerk importiert aus USA sei das gleiche wie hier in DE?

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: 21. Jul 2003 10:47
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: K-Sport Gewindefahrwerk

Beitrag von Tiberius » 5. Mär 2008 13:55

Ist es wahrscheinlich auch. Die brauchen aber ne gute Ausrede dafür dass man ihre Gutachten nicht einfach kopiert und die Teile wo anders kauft.
Daher wird man auch kein Gutachten von denen sehen bevor sie das Geld nicht auf dem Konto haben.

Wenn übrigens jemand mal rausbekommt wer diese K-Sport Teile überhaupt herstellt kann bitte diese Info mal streuen, das haben nämlich sämtliche K-Sport Seiten gemeinsam, egal ob D, USA, UK oder so, nirgendwo steht wo die Teile überhaupt herkommen. Mit anderen Worten: von welchem Konzern ist da überhapt die Rede?

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

K-Sport Gewindefahrwerk

Beitrag von mitsublue » 5. Mär 2008 21:09

K-Sport bzw. D2,

sind Markennamen der Fa. Jin Kang aus Taiwan.
Jin Kang Auto Parts Co. Ltd
Taichuan, Taiwan
Republic of China
http://www.k-sportracing.com/

D2 ist eine andere Vertriebsschiene (z. B. in der Schweiz) für die Produkte aus dem gleichen
Werk.
D2 RACING SPORT CO., LTD
Xiushui Shiang, Taiwan
Republic of China
http://www.d2racingsport.com/contactus.htm

Bei den Produkten handelt es sich offenbar (zumindest teilweise) um preisgünstige Nachbauten renommierter Marken, z. B. bei Bremsen die Fa. AP (weshalb auch Beläge und Ersatzteile passen). Technologisch daher (zumindest theoretisch) nicht schlecht. Das (teilweise schon etwas reißerische) Marketing wendet sich gezielt an die Zielgruppe "sportlicher Fahrer, legt Wert auf Optik und "tecnical facts", teils garniert mit hochtrabenden neudeutschen, technischen Schlagworten.

Noch einige Fakten dazu:
- Die Preise ab Werk in Taiwan sind sehr günstig (ca. 600 USD für ein Gewindefahrwerk, könnte daher evtl. „Made in China“ sein). Dürfen aber offiziell bei uns nicht zu billig verkauft werden. Bei den Einkaufspreisen ist es nicht verwunderlich, daß die Produkte von den Vertriebspartnern in D und CH so gelobt werden.

- Zwar ist die Zielgruppe der sportliche Strassenfahrer mit kleinem Geldbeutel, auch der Vertrieb ist entsprechend aufgebaut. Liest man jedoch das Kleingedruckte der Hersteller, dann sind die Fahrwerke gar nicht für den Straßenbetrieb vorgesehen.
Siehe z. B. http://www.d2racingsport.com/technical.htm
unter P7:
1. All D2's products are used for racing cars, vehicles operating on non-normal road conditions and also vehicles for demonstration purpose.
2. D2's products should not be used in vehicles operating on normal road conditions.
4. Vehicles with this product running on normal highways may cause damage or violate local regulations.

.
Warum auch immer (Technologisch? Garantie? aus der Verantwortung stehlen, z. B. Haftung bei Bruch?). Ob das wohl schon mal ein TÜV-Gutachter gelesen hat? Wenn etwas passieren sollte, ist dann möglicherweise der Kunde der Dumme.

- Es kommt bei den Gewindefahrwerken (ab Werk) teilweise zu unangenehmen Geräuschen. Zumindest dem Vertrieb in der Schweiz ist dies bekannt:

Sehr geehrte Damen und Herren
Seit Ende 2006 ist der Generalimport von D2 Produkten für die Schweiz, in den Händen der Firma Wolf-Power.
Seit einiger Zeit stosse ich in Foren vermehrt auf Beiträge bei welchen geräusch Probleme bei unseren Fahrwerken angesprochen werden. Auch wir kennen diese Probleme und haben uns intensiv damit befasst für diese eine Lösung zu finden. Dank einer sehr guten Partnerschaft mit der renomierten Firma, Strub & Co. AG, ist es uns gelungen die Probleme im Labor zu eruieren und mittels diversen Modifikationen diese auch zu lösen. Durch die weiterführende Entwicklung sind wir stets bemüht die Produkte auch weiterhin zu verbessern. Wir haben ausserdem die Möglichkeit, die Stossdämpfer in der Härte zu ändern und somit gewissen Einsatzzwecken anzupassen. Das bedeutet, dass die Fahrwerke vom Hersteller nicht mehr sehr viel mit den unsrigen gemeinsam haben.
………………


- Nach meinem Kenntnisstand gibt es für K-Sport kein für D gültiges Anbaugutachten für den GT, geschweige eine ABE. Wenn, werden diese Fahrwerke bis jetzt per Einzelabnahme eingetragen (evtl. unter Zuhilfenahme einer anderen Einzelabnahme).
Da gilt übrigens auch für andere Gewindefahrwerke für den GT in D, mit Ausnahme des KW 3.
Anders lautenden Behauptungen sollte man nur glauben, soweit man ein solches in D gültiges Anbaugutachten für den GT bzw. eine ABE (jeweils von seriöser Prüfstelle) wirklich gesehen hat.

- Informativ auch ein Posting vom 19.1.08 der Fa. QuantumAutoSport (im Honda S2000-Forum):
Möchte ja keinem auf die Füße treten aber K-SportRacing ist alles andere wie japanisch. Der Hersteller hinter K-SportRacing ist Fubu Auto Parts Co. Ltd aus Taiwan. Wir haben vor gut 3 Jahren mit denen versucht die Produkte auf dem europäischen Markt zu etablieren. Wir wurden EU-Vertrieb und haben 6 Testern die Fahrwerke kostenlos zur Verfügung gestellt (u.a. auch Stocky, der es leider "verloren" hat ), diese FW wurden dann 6 Monate auch über den Winter durch gefahren.
Das Resumé war katastrophal weil alle nicht eloxierten Teile nach 6 Monaten aussahen wie 10 Jahre Salzwinter.
Zu diesem Zeitpunkt hatten wir auch schon einige Fahrwerke beim TÜV zur Prüfung für ABE Erstellung, wir haben sofort die Handbremse gezogen und die FW wieder eingesammelt. Dem Hersteller sagten wir das es unbedingt aus Edelstahl gemacht werden muss, aber Taiwanesen interessieren sich leider nicht für so etwas wie Kundenzufriedenheit sondern ausschließlich für Profit.
Fubu Auto Parts verkauft die Teile u.a. mit den Namen K-Sportracing, Driver Art, Drift Art, D2 Racing (mit dem orig. D2 Mannesmann-Logo).
Die Technik war klasse, der Preis wahnsinn aber die Detailarbeit leider mangelhaft.

.

Antworten