Radkästen ziehen/bördeln

Optik, Zubehör, Instrumente und mehr
Antworten
Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: 9. Sep 2011 11:23
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von Flitzi » 16. Jan 2012 21:20

Ich lese hier viel von Rädern und Felgen mit ET 25-35, 18-20 Zoll und 245-285 auf der Hinterachse. Habe auch 2x was zu meinen Erfahrungen geschrieben, das beim Verschränken meine ET 35, 18/235 (nur) nicht abgenommen werden würden. Das laut vielen ABEs die Radkästen nachgearbeitet werden müssen. Habe von euch aber nie eine richtige Antwort dazu bekommen. Ignoriert Ihr das, dass Rad hinten schleifen könnte? :-k

Mein GT ist jetzt beim Lackieren und sollte gebördelt werden. Wir haben uns jetzt aber für das teilweise wegschneiden der Kante im hinteren Radkasten entschieden, da das Blech so stark ist und sich schlecht bördeln lässt.

Was habt Ihr gemacht? :?

Gruß Matthias

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: 28. Jul 2011 22:23
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von _unerziehbar_ » 16. Jan 2012 22:39

wegschneiden? mit dem wegschneiden nimmst du dem kotflügel die stabilität an dieser stelle.

ne ich hab es mit einer bördelmaschine gebördelt.
ging relativ einfach, man muß nur vorsichtig sein und behutsam vorgehen.

gebördeltes blech liegt jetzt fast am radkasten inneren an.
ich habe die falz nochmal mit grundierung überstrichen.

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: 9. Sep 2011 11:23
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von Flitzi » 16. Jan 2012 22:56

_unerziehbar_ hat geschrieben:wegschneiden? mit dem wegschneiden nimmst du dem kotflügel die stabilität an dieser stelle.
Das kann ich mir nicht ganz vorstellen. Das Blech ich zur hälfte weggeschnitten. Es ist immer noch ein "L" übrig. Wenn Du die ganze Kante bördelst, hast Du nur noch doppeltes Blech und das ist weniger steif als ein "L" Profil oder?

Gruß Matthias

_unerziehbar_
Beiträge: 634
Registriert: 28. Jul 2011 22:23
Wohnort: Neukirchen bei sulzbach rosenberg

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von _unerziehbar_ » 17. Jan 2012 00:18

ja das ist ansich richtig...ich verstand es so, das du die kante komplett entfernt hast. ](*,)

hab ich falsch verstanden.. #-o

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: 23. Nov 2006 16:14
Wohnort: LEIPZIG

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von icke39 » 17. Jan 2012 00:30

Ob die Kante irgendwann durch Rost zerfressen oder abgeschnitten ist macht nach 20 Jahren keinen Unterschied. Da ist es kein Unterschied wenn man da 2-3 Millimeter abzuschnipst. Allerdings das Nachbehandeln nicht vergessen, sonst kannste irgendwann 24 Zoll Felgen hinten anbauen... ;-) ;-)

Habe das mal bei einem Galant gesehen wie es aussieht wenn die Innere Profilkante rostet... will man nicht haben. :-(

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: 9. Sep 2011 11:23
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von Flitzi » 17. Jan 2012 09:43

icke39 hat geschrieben:Ob die Kante irgendwann durch Rost zerfressen oder abgeschnitten ist macht nach 20 Jahren keinen Unterschied.
Oh doch, dann ist sicher nicht nur die Kante zerfressen :x und das Nachbehandeln sollte selbstverständlich sein.

Aber hast ja auch die Hinweise/Auflagen in der ABE ignoriert. :-k

Gruß Matthias

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: 23. Nov 2006 16:14
Wohnort: LEIPZIG

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von icke39 » 17. Jan 2012 11:42

Ich meinte, ob jetzt 2-3 Millimeter durch Rost fehlen, oder durch wegschnipseln, ist beides dasselbe = da fehlt was ;-)

Somit strukturell kein Unterschied. Klar geht der Rost irgendwann weiter, in sofern ist das schon OK mit dem wegschneiden.

Zum Problem Kante schleift:

ABE/Hinweise? TÜV sagt OK, also alles super bei mir. Bei mir schleift nix... :-D
Eventuell bei einer Tieferlegung sollte man drüber nachdenken und mal testen. Bisher brauchte ich nicht bördeln. Stefan hat dasselbe Reifen-Setup wie ich, allerdings hat er kürzere Federn. Wie schautsn da aus? Schleift da was? :-k :-k

Benutzeravatar
Interceptor
Beiträge: 2095
Registriert: 29. Nov 2005 17:28
Wohnort: nähe Stuttgart (Ba.-Wü.)

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von Interceptor » 17. Jan 2012 13:04

Flitzi hat geschrieben:..Was habt Ihr gemacht? :?
Reifen/Felgen: 245/40 auf 8,5x18 ET30 ringsum.

In dem Gutachten stand zwar, dass die Radhäuser nachgearbeitet werden müssten ... jedoch völlig unnötig. Der TÜV-hatte sich das angeschaut und ebenfalls für nicht notwendig befunden, da genügend Freigängigkeit vorhanden ist.

Wenn es nur irgendwie geht - nichts verändern, nicht einmal bördeln.

Benutzeravatar
Elvis
Beiträge: 242
Registriert: 29. Mai 2005 18:53
Wohnort: nähe berlin

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von Elvis » 17. Jan 2012 16:52

Also ich hatte ja bis vor kurzen auch 265 -35 R18 hinten drauf ! Felge war 8,5-18h2 et 31(auf felge is ca 1cm starke,,spurplatte,,drauf geschraubt !) war eingetragen u nix hat geschliffen! vorn waren es 235 ! jetzt auf 19zoll mit 245 ringsum ,,aufgerüstet(noch nicht eingetragen) :-" gruss

dAnTe
Beiträge: 84
Registriert: 28. Mai 2010 22:41
Wohnort: Dresden

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von dAnTe » 21. Jan 2012 20:11

Ich hätte eine Börtelrolle.

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: 9. Sep 2011 11:23
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Radkästen ziehen/bördeln

Beitrag von Flitzi » 22. Jan 2012 01:28

Danke, sind schon fertig und gut.

Antworten