Düsengröße / Injector Size

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: 28. Mai 2007 07:24
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Düsengröße / Injector Size

Beitrag von Detonator » 8. Sep 2016 15:52

Stefan hat recht.. !

Nur der Basisbenzindruck zählt..
Der Benzindruck steigt in der Benzinleitung/Einspritzdüse um sich gegen den Druck in der unteren Ansaugbrücke durchzusetzen.

3 Bar Basisbenzindruck + 1 Bar mehr Benzindruck durch Ladedruck - 1 Bar Ladedruck der in der unteren Ansaugbrücke gegen die Öffnung der Einspritzdüse drückt = 3 Bar Benzindruck.

Es besteht nur die Möglichkeit die Größe der Einspritzdüse durch einen verstellbaren Benzindruckregler zu ändern (z.b. 4 Bar Basisbenzindruck, dann hätte man statt 360cc .. 415cc).

das es beim 3000GT mit 400PS und orig. 360cc Düsen ohne Benzindruckregler funktioniert, kann nur bedeuten das die Einspritzdüsen nahe 100% IDC arbeiten und der 6G72 effektiv läuft und der BSFC eher 0.5 ist.
Durch besseren Sprit/mehr Oktan und unbemerkten abmagern des Gemisches verbessert man auch das BSFC zur Serie (sehr fettes Gemisch)

Benutzeravatar
Enkaio
Beiträge: 259
Registriert: 9. Jun 2015 08:17
Wohnort: BKK / TH - Augsburg / DE

Re: Düsengröße / Injector Size

Beitrag von Enkaio » 12. Sep 2016 12:32

Also ist der Druck an den Düsen der entscheidente Faktor.
Wieder was gelernt, danke. ;-)

Bleibt nur der BSFC...das wir da extrem "untypisch" abweichen.
Bei 0.6 wirds ja selbst mit 550 cc/m und 80% IDC für 400ps. knapp -> 529 werden Empfohlen. :-s

Also BSFC 0.55 bzw 0.5 eher? :-"

Benutzeravatar
Enkaio
Beiträge: 259
Registriert: 9. Jun 2015 08:17
Wohnort: BKK / TH - Augsburg / DE

Re: Düsengröße / Injector Size

Beitrag von Enkaio » 22. Sep 2016 08:51

Nochwas Informatives gefunden im US forum: Die Aussage klingt Logisch:

http://www.3si.org/forum/f35/tech-my-ta ... ndex1.html
Geht eigentlich darum, das man sich mit einem Regulierbaren Benzindruckregler und SAFC-II / ARC man sich über die Einspritzdüsengröße in einen Bereich bringen kann wo man eben auf das einstellen von Zündungszeitpunkten verzichten kann...

http://www.rceng.com/technical.htm
I always use 0.5155 for Brake Specific Fuel Consumption (BSFC). I base this on MANY BPU cars we have running around making roughly 399 crank HP and running mid 108 MPH traps on our stock 360cc injectors (sometimes even on 91 octane). If our BSFC was higher than that then we would not be capable of making that much power on 360's alone.
:-"

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 549
Registriert: 28. Okt 2010 20:52
Wohnort: Münster (NRW)

Re: Düsengröße / Injector Size

Beitrag von Terranigma » 22. Sep 2016 09:29

Detonator hat geschrieben:Stefan hat recht.. !

Nur der Basisbenzindruck zählt..
Der Benzindruck steigt in der Benzinleitung/Einspritzdüse um sich gegen den Druck in der unteren Ansaugbrücke durchzusetzen.

3 Bar Basisbenzindruck + 1 Bar mehr Benzindruck durch Ladedruck - 1 Bar Ladedruck der in der unteren Ansaugbrücke gegen die Öffnung der Einspritzdüse drückt = 3 Bar Benzindruck.

Es besteht nur die Möglichkeit die Größe der Einspritzdüse durch einen verstellbaren Benzindruckregler zu ändern (z.b. 4 Bar Basisbenzindruck, dann hätte man statt 360cc .. 415cc).

das es beim 3000GT mit 400PS und orig. 360cc Düsen ohne Benzindruckregler funktioniert, kann nur bedeuten das die Einspritzdüsen nahe 100% IDC arbeiten und der 6G72 effektiv läuft und der BSFC eher 0.5 ist.
Durch besseren Sprit/mehr Oktan und unbemerkten abmagern des Gemisches verbessert man auch das BSFC zur Serie (sehr fettes Gemisch)
Das erklärt dann vermutlich auch, warum ich mit Serien Düsen bei 1,1-1,2 bar LD noch immer 10.2 AFR bei Vollast habe?! (102 Oktan)

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3810
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Düsengröße / Injector Size

Beitrag von sbrunthaler » 22. Sep 2016 16:50

Kann sein. 10,2 ist aber vertretbar, wenn Du kein Klopfen feststellen kannst.

Hast Du Logdaten? Düsenauslastung?

Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 549
Registriert: 28. Okt 2010 20:52
Wohnort: Münster (NRW)

Re: Düsengröße / Injector Size

Beitrag von Terranigma » 22. Sep 2016 19:19

sbrunthaler hat geschrieben:Kann sein. 10,2 ist aber vertretbar, wenn Du kein Klopfen feststellen kannst.

Hast Du Logdaten? Düsenauslastung?

Grüsse,
Stefan B.
liegen bei 110-125% :-alc

Antworten