Ladedruckerhöhung - Boostcontroller u. ä.

Alles was Leistung bringt – auch Anbaukomponenten und elektronische Helferlein
3000 GT

Beitrag von 3000 GT » 1. Nov 2004 12:55

Hallo TT und der Rest der Gemiende,

habe am Wochenende meine VDO-Anzeige überprüft und was musste ich feststellen ... irgendwo ist der Wurm drin :cry:

Habe ein anderes Druckmanometer angeschlossen und der max. Ladedruck geht nicht über 0,4 bar und der negative Saugbetrieb wird nicht angezeigt (nur über die Serienanzeige erfolgt ein theoretischer Vollausschlag in beiden Richtungen).

Irgendetwas scheint wohl nicht zu stimmen, nur was?

Die Auspuffanlage sollte ausscheiden, da dieses Unternehmen für zahlreiche Tuner die Anlagen entwickelt und fertigt (konnte den Chef aber noch nicht sprechen).

Mir fallen jetzt nur folgende Ursachen ein:

- defektes "Stock Solenoid" (WIE PRÜFT MAN DAS ???)
- Luftfilter verschmutzt (alle KD durchgeführt ... daher NEGATIV)
- Auspuffanlage mit zu hohem Gegendruck (wird noch geklärt)
- defekte(r) Katalysator(en)
- undichte Turbos oder deren Verbindungen
- ???

Sonstige Systemleckagen sollten nicht vorliegen, da man nichts außergewöhnliches hört.

An das "Stock Solenoid" hätte ich ohne Snakeeyes und TT nicht gedacht.

Aber warum zeigt ein Zusatzinstrument nicht den Vakuumbereich an?

Anzeige schlägt bereits beim Saugen mit dem Mund aus, ein Defekt kann hier somit ausgeschlossen werden.

Grüße Thomas, der zur Zeit richtig ratlos ist.

P.S. Kann der fehlende Vakuumbereich theoretisch mit dem Anschluss vor der Drosselklappe zusammenhängen? Werde es wie bereits geschrieben noch umbauen lassen ... von Interesse ist das aber schon für mich!

P.P.S. @TT: Kannst Du mir eine Telefonnummer via PN mitteilen?

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Ladedruckanzeige

Beitrag von mitsublue » 1. Nov 2004 15:54

Hallo Thomas,
wenn vor der Drosselklappe angeschlossen, bringt meines Erachtens die Anzeige keine korrekten Werte (insbesondere Unterdruck).
Schließe doch einfach zunächst mittels T-Stück hinter der Drosselklappe an, wo auch ein anderer Druck abgenommen wird.

Gruß
mitsublue

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » 2. Nov 2004 12:02

Hallo Albrecht,

die Anzeige habe ich gestern umgeklemmt.

Ergebnis:
Alles i.O. mit dem Vakuum ... aber das ist schon das einzig Erfreuliche :cry:

Melde mich wieder, wenn ich mehr weiss :roll:

Grüße Thomas

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » 29. Nov 2004 12:22


Benutzeravatar
AlexFrühling
Beiträge: 161
Registriert: 18. Sep 2003 21:44
Wohnort: Sohren Hunsrück D

Beitrag von AlexFrühling » 3. Jan 2005 19:52

Hallo

habe paar fragen zum BC :oops:

was kann ein BC ? nur die drechzahl,Ladedruck erhöhen und Anzeigen oder vieles mehr :?

Danke

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: 21. Jul 2003 10:47
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » 3. Jan 2005 20:40

Kommt drauf an was für einer.

Ein manueller Boostcontroller (Dampfrad) kann nur den maximalen Ladedruck erhöhen/vermindern.

Manche manuelle BC's haben zwei einstellbare Stufen, zwischen denen man aus dem Innenraum mechanisch (per Bowdenzug) wechseln kann.

Elektronische BC's sind unterschiedlich ausgestattet. Alle arbeiten über eine Signalveränderung des ECU Signals zu dem Magnetventil dass den Druck reguliert, die meisten bringen sogar ihr eigenes Magnetventil mit. Meist kann mna auf den Displayteilen noch RPM, Drosselklappenöffnung, Geschwindigkeit anzeigen lassen, die dann vom ECU Kabelstrang abgegriffen werden.
Teure Geräte wie der Apexi unterstützen auch zwei oder mehr verschiedene Druckeinstellungen zwischen denen man wechseln kann. Der Apexi kann dann auch noch dynamisch den Druck regulieren um Overboost (Druckspitzen beim harten Beschleunigen) zu vermeiden sowie das Ladedrucklevel der akutellen Drehzahl (und damit dem aktuellen Gang) anzupassen. Das ganze macht er dann auch noch selbstlernend was teure Sessions aufm Prüfstand vermindert.

Genug Infos?

Benutzeravatar
AlexFrühling
Beiträge: 161
Registriert: 18. Sep 2003 21:44
Wohnort: Sohren Hunsrück D

Beitrag von AlexFrühling » 4. Jan 2005 08:26

Hallo Kevin


Danke für die Infos :P
könnt ihr denn A'pexi AVC-R weiter empfehlen ?
Eingetlich wurde mein Ladedruck mit einem Röhrche (Winter tuning) schon auf 0,8 Bar erhöht :?
Aber so ein BC ist schon Cool 8)

@Kevin
ist dein GT im Winter angemeldet ? wenn ja wann könnten wir uns Trefen dan kannst du mir denn BC mal zeigen :wink:

Danke Alex

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » 4. Jan 2005 10:52

Tiberius hat geschrieben: Manche manuelle BC's haben zwei einstellbare Stufen, zwischen denen man aus dem Innenraum mechanisch (per Bowdenzug) wechseln kann.
Auch elektrisch mittels Relaissteuerung ... siehe hier:

http://www.3sxperformance.com/boost.asp

Die "DUAL STAGE" Versionen :wink:

Grüße Thomas

Benutzeravatar
TT
Beiträge: 302
Registriert: 14. Aug 2003 16:49
Wohnort: NRW

Beitrag von TT » 4. Jan 2005 11:22

Hallo,

Infos zum Turbo-System und BC beim 3000GT siehe hier:
http://www.rtec.ch/turbo_basics.html


Und was passieren kann wenn man da was falsch macht:
http://www.rtec.ch/engine_problems.html

Mechanische BC haben den Nachteil, daß man keine wirkliche Regelung des max. Ladedrucks vornimmt. Außerdem werden diese BC immer von der Temperatur beeinflußt (Ladedruck im Sommer z.B. 0,9 bar und im Winter 1,… bar). Elektronische BC können verschiedene Ladedruckkurven in Abhängigkeit von anderen Motorparametern (z.B. Drehzahl, Gang usw.) erzeugen.

Gruß

TT

3000 GT

Beitrag von 3000 GT » 8. Jun 2005 16:45

AlexFrühling hat geschrieben: Eingetlich wurde mein Ladedruck mit einem Röhrche (Winter tuning) schon auf 0,8 Bar erhöht :?
Kannst du mir einmal ein Foto von dem Röhrchen zukommen lassen.

@alle WINTER-GT-Fahrer

Wie hoch sind bei euch die Ladedruckspitzen ab den 3 Gang (verbaute Ladedruckanzeige voruasgesetzt :wink: ).

Grüße Thomas

P.S. Weiß zufällig jemand, was dieses WINTER-Röhrchen bewirkt bzw. kennt jemand die Funktionsweise?

Benutzeravatar
AlexFrühling
Beiträge: 161
Registriert: 18. Sep 2003 21:44
Wohnort: Sohren Hunsrück D

Beitrag von AlexFrühling » 8. Jun 2005 18:24

Hallo Thomas

hier ein Bild
Bild

Mfg Alex

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: 21. Jul 2003 10:47
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiberius » 8. Jun 2005 22:03

Das ist die Winter Ladedruckerhöhung????
Ich glaub ich spinne, die schalten ja das Ventil einfach aus.
Also jetzt wo ich das sehe muss ich mir arg überlegen ob ich diesem Norbert Winter wirklich mein Auto anvertrauen würde...

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Ladedruck + Co

Beitrag von mitsublue » 9. Jun 2005 14:24

Hallo 3000 GT und andere Tuningfans,

Thema Ladedruckregelung, Boostcontroller u.ä.
Leider ist dieses Thema von der Struktur / Thematik usw. her etwas „ausgeufert“.
Mehrere Threads, teilweise durcheinander, manches doppelt, andere Themen beigemischt. usw. Ich weiß gar nicht so ganz, was ich wo schreiben soll. :-k .
S. ähnliches Thema http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?p=6796#6796

Winter-Tuning
Für die Variante 400PS - so ungefähr.
Siehe auch u. a. mein Beitrag vom 1. 10. 2003
http://www.gt-driver.de/forum/viewtopic.php?p=1421#1421

Wenn es speziell um das „Winter-Tuning“ geht, bitte dort.

@alle WINTER-GT-Fahrer
Wie hoch sind bei euch die Ladedruckspitzen ab den 3 Gang (verbaute Ladedruckanzeige vorausgesetzt).


Kurzzeitig ca. 0,12 bar über Nennladedruck (für ca. 0,5s).
Allerdings nicht "a la Winter" sondern mit man. Boostcontoller (Kombiversion). War aber bei der "Winter-Variante" so ähnlich (evtl. eher etwas abfallend bei höheren Drehzahlen). Die Winter-Lösung ist, wenn man so will, einen Art „Bleeder-Valve“, d.h. „Täuschung“ der ECU durch „Falschluft“.

Gruß
mitsublue

Antworten