Bruni's soon ending project...

Allgemeine Betrachtungen, bereichsübergreifende Beiträge und Sonstiges
Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: 28. Mai 2007 07:24
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von Detonator » 14. Jul 2014 09:39

sbrunthaler hat geschrieben: Meint Ihr, ich könnte ohne den Motor aufzumachen auf etwas größere Turbos wechseln?
Klar, wenn das Tuning/Abstimmung passt sollte es bis 600PS keine Probleme geben. Wichtig ist auch der Kraftstoff, ich würde bei über 400PS mind. 100 Oktan tanken!

PS: meine 19T Lader werden kommendes Wochenende ausgebaut O:)


Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3812
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von sbrunthaler » 28. Jun 2015 14:24

Hi,

mal wieder ein kleines Problem gefixed: Der Schlauch zum Sensor der Ladedruck-Anzeige war angefault, direkt am Stutzen des Sensorgehäuses.
Deshalb hatte ich auch nur max. 0,6 Bar Druck auf der Anzeige, und vermutlich kam daher auch die gefühlte Minderleistung auf der Rennstreck in Most.

Immer wenn ein Üorsche in der Nähe ist, geht was kaputt, war schonmal auf dem Sachsenring so, da klemmte das damals noch mechanische Ladedruckventil.

Na jetzt ist alles wieder gut, der nächste Schritt sind die 19T Lader von Detonator 8) - und eine Carbonhaube, und leichtere Sitze \:D/

Grüsse
Stefan B.

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 702
Registriert: 28. Mai 2007 07:24
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von Detonator » 29. Jun 2015 08:05

Yeah Stefan!! \:D/

Das wird ein richtiger Rennwagen! 8)
Hau 102 Oktan rein.. stell den Boost auf 1,5 Bar und dein GT rennt wie sau (~700Nm+) .. zudem wirst du durch leichtere Sitze + Carbonhaube bestimmt noch 30-40Kg Gewicht einsparen!

Gruß
Detonator

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3812
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von sbrunthaler » 6. Okt 2015 13:17

Ein Tag auf der Rennstrecke, und schon gibt's neue Probleme: Der Schlauch von der Y-Pipe zum BOV fällt unter entsprechendem Druck ab. Vermute genau dann, wenn die DK zu geht und das BOV öffnen soll (was es dann nicht mehr muss, haha).

Ziemlich doof, wenn man auf der Geraden im Pulk plötzlich langsam wird. Naja, nix passiert.

Ich werde jetzt aber im Rahmen des Turbo-Umbaus auch die Verrohrung von/zu den LLK austauschen. Bei stealth316 habe ich dazu gelesen, dass eine um 30% stärkere Verrohrung (2" statt 1,5" Innendurchmesser) 100% mehr möglichen Durchsatz bedeutet. Das war mir neu... ich werde wohl die Verrohrung von CXRacing nehmen und die Rohre zumindest schwarz lackieren, wenn nicht sogar (die "kalten" Abschnitte) wärmeisolieren. 2mm Alu-Wandstärke scheint mir nicht ausreichend als Abschirmung gegen die Motorwärme.

Was meint Ihr dazu?

Grüsse,
Stefan B.

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: 23. Nov 2006 16:14
Wohnort: LEIPZIG

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von icke39 » 6. Okt 2015 21:43

sbrunthaler hat geschrieben:dass eine um 30% stärkere Verrohrung (2" statt 1,5" Innendurchmesser) 100% mehr möglichen Durchsatz bedeutet.Das war mir neu...
Ist das jetzt wirklich ne Frage oder Ironie? Das kann man leider ja aus nem Text nicht rauslesen, daher frag ich lieber. Ich hätte sonst ne Lösung dafür parat. ;-)

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3812
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von sbrunthaler » 6. Okt 2015 22:19

:-k Bahnhof?

Benutzeravatar
icke39
Beiträge: 2508
Registriert: 23. Nov 2006 16:14
Wohnort: LEIPZIG

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von icke39 » 6. Okt 2015 22:52

Na ob dir das wirklich neu ist, oder Ironie war... naja is auch egal.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3812
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von sbrunthaler » 7. Okt 2015 12:35

Dass der Querschnitt pi*r^2 ist wusste ich schon, aber dass das im Falle "unserer" Verrohrung tatsächlich solche Auswirkungen bzgl. des Durchsatzes hat, war mir nicht bewußt. So war das gemeint.
A 2"-diameter pipe could flow about 720 cfm (before compression) with a pressure drop of about 1.1 psi, about the same as a 1.5"-diameter pipe flowing only 360 cfm (before compression). So at the same pressure loss the 2-inch pipe will flow about twice as much air as the 1.5-inch pipe ([2/1.5]2.5 = 1.33332.5 = 2.053).
Quelle: http://www.stealth316.com/2-ic.htm

Gibt es eigentlich ausser der CXRacing Lösung noch andere am Markt? Hab' nix gefunden für SMIC.

Gruss
Stefan B.

Benutzeravatar
Flitzi
Beiträge: 921
Registriert: 9. Sep 2011 11:23
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von Flitzi » 10. Okt 2015 15:10

Dann kannst Du auch meine LLK nehmen, die haben auch einen Durchmesser von 45mm und nicht 38 wie Serie. Aber Du hast ja die HKS LLK, was haben die den für einen Rohrdurchmesser?

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3812
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von sbrunthaler » 22. Mär 2016 17:17

50mm Rohrdurchmesser, davon träume ich jetzt nachts.

Wir (Otti und ich) haben jedenfalls am WE versucht, die CXRacing Verrohrung einzubauen - das ist nicht wirklich Plug&Play.

Da fehlen mindestens ein gerades Rohr, ein 45° Silikon-Bogen und 4 gerade Silikon-Verbinder.

Noch lustiger wird es vermutlich für Otti's Kit inkl. SMIC's, da fehlt noch mehr.

Aber wir denken neuerdings lösungsorientiert, deshalb gehe ich zum Turbozentrum, die haben die nötigen Ergänzungen. Leider in schwarz und nicht in rot, aber man kann nicht alles haben. CXRacing hat allerdings kein Schwarz...

Wird schon werden, Kopf hoch, alles wird gut! Wir schaffen das! Yes we can!

:-alc

Gruss
Stefan B.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3812
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von sbrunthaler » 26. Mär 2016 20:14

So, Dank Otti's Mechaniker-Genie und trotz der Qualität der US Teile ist meine Pferdezucht wohlbehalten wieder Zuhause.

Nächster Schritt: Training auf dem Laufband und Optimierung des Stoffwechsels.

Na, Fury, wie wär's mit einem kleinen Ausritt?

Grüße
Stefan B.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Beiträge: 3812
Registriert: 15. Nov 2006 17:37
Wohnort: Berlin / Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruni's soon ending project...

Beitrag von sbrunthaler » 21. Apr 2016 09:34

Aktueller Stand: Auto ist mechanisch und elektrisch einsatzbereit.

Die hintere Abgas-Temperatur-Sonde ist zwar defekt (leider nicht nur ein Kabelbruch), aber das werde ich erstmal so lassen - die hintere Abgastemperatur war immer ca. 50° wärmer als die vordere, das kann ich an den alten Logs sehen, also kann ich mit Hilfe des vorderen Meßwertes "hochrechnen".

Jetzt noch den Teillast-Bereich vollends "fahrbar" abstimmen, und dann muss wieder ein Profi für den Vollast-Betrieb 'ran.

Und dann, lieber Eagledriver, gibt's auch mal Leistungswerte per Smartphone ;)

Schöne Grüsse,
Stefan B.

Antworten