Vacuum Reduction

Allgemeine Betrachtungen, bereichsübergreifende Beiträge und Sonstiges
Antworten
Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 656
Registriert: 18. Dez 2007 00:03

Vacuum Reduction

Beitrag von Daniel » 22. Sep 2008 22:51

http://www.3si.org/wiki/index.php/Vacuum_Reduction

Hat das schonmal jemand gemacht? Gibt es AU-technisch gesehen Probleme wenn man die EGR entfernt? Möchte ganz gerne eine paar unnütze Schläuche mit den dazugehörigen Ventilen usw. von Bord werfen.

Snakeeyes

Re: Vacuum Reduction

Beitrag von Snakeeyes » 23. Sep 2008 06:15

bei mir sind alle schläuche weg (Abgasrückführung, Kohlefilter usw...) nur noch Benzindruckregler und die schläuche die zum Drucksensor der turbos geht sind dran :-"

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: 21. Jul 2003 10:47
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Vacuum Reduction

Beitrag von Tiberius » 23. Sep 2008 06:52

Hab ich bereits gemacht. Hab allerdings seit dem keine AU gemacht, für die ist allerdings eh nur die EGR Elimination interessant, der Rest wirkt sich nicht auf die Auspuffgase aus. Die Tankentlüftung spielt zwar eine Rolle bei der Schadstoffklasseneinstufung aber wird vom TÜV nicht überprüft. Ausserdem ist die glaub ich sowieso erst ab Euro2 verbindlich und Ich fahre ja einen Gen1 ;-)
Auf jeden Fall macht das ganze den Motorraum deutlich übersichtlicher. Im Wesentlichen brauch man nur noch Vakuumanschlüsse für Benzindruckregler, BOV und Wastegates/Boostcontroller. Die ganze Unterdruckspinne und die 4 Magnetventile fallen weg.

Die Verbesserung im Ansprechverhalten ist relativ deutlich, bei meinem HKS SSQV war es sogar hörbar. Das Abblasgeräusch hat sich von einem Flattern hin zu einem scharfen Pfeiffen verändert.

Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 656
Registriert: 18. Dez 2007 00:03

Re: Vacuum Reduction

Beitrag von Daniel » 23. Sep 2008 12:48

Dann werde ich mal bei Gelegenheit den Motorraum etwas aufräumen.

Aber noch kurz ne Frage dazu. Ich glaube mich zu erinnern hier mal gelesen zu haben, dass Winter Tuning zur Ladedruckerhöhung etwas an den Schläuchen gemacht hat. Weiß jetzt halt nicht mehr genau was bzw. ob es wirklich so ist. Finde leider den Beitrag auch nicht mehr. Aber da ich sowieso noch ein EBC einbauen möchte wäre das dann ja eh nicht weiter tragisch, da ja dann der Ladedruck elektronisch gesteuert wird. Sehe ich das richtig? Bin leider bei Turbomotoren noch ein relativer Neuling.

Tiberius
Beiträge: 2067
Registriert: 21. Jul 2003 10:47
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Vacuum Reduction

Beitrag von Tiberius » 23. Sep 2008 13:14

Der Trick den Winter angewendet hat ist im Prinzip ein kleines Röhrchen als Druckminderer in die Wastegate Leitung einzusetzen. Wenn der Ladedruck durch einen Boostcontroller geregelt wird sollte man dieses Röhrchen am besten wieder entfernen.
An welcher Stelle das genau eingesetzt wurde kann ich dir aber nicht sagen.

Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 656
Registriert: 18. Dez 2007 00:03

Re: Vacuum Reduction

Beitrag von Daniel » 23. Sep 2008 13:17

Das hilft fürs erste weiter. Werde mich wenn es soweit ist auf die Suche nach dem Röhrchen machen. :D

wohnderbar
Beiträge: 2
Registriert: 14. Nov 2011 00:12

Re: Vacuum Reduction

Beitrag von wohnderbar » 14. Nov 2011 08:47

Das gilt nur für die Modelle BJ.: 91 - 93, da die Modelle damach ohne diesem Teil ausgeliefert wurden (höhre Leistung von Haus aus). Genaue englische Beschreibung unter:
http://www.stealth316.com/2-freeboost.htm

Benutzeravatar
Otti.99
Beiträge: 1148
Registriert: 14. Mär 2010 16:01
Wohnort: Langelsheim/Harz
Kontaktdaten:

Re: Vacuum Reduction

Beitrag von Otti.99 » 14. Nov 2011 09:13

Das sind 2 verschiedene Röhrchen, die ihr meint.
Das orig. Mitsu-Röhrchen sitzt im Ladedrucksteuerventil und behindert die Entlüftung der Wastegates. Dadurch baut sich der Druck in den Wastegates schneller auf, sprich, sie regeln eher, der Ladedruck wird eher begrenzt.
Das Winter-Röhrchen sitzt vor dem Ladedruckregelventil und behindert dieses, sprich, die Entlüftung der Wastegates wird später gesperrt, der Ladedruck erhöht sich dadurch.

Gruß, Otti

Antworten