Winterfahrtraining Februar 2005 in Saalfelden (A)

Fahrertrainings, Rennstreckenbesuche, rennsportliche Veranstaltungen u. ä.
Antworten
mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

Winterfahrtraining Februar 2005 in Saalfelden (A)

Beitrag von mitsublue » 27. Nov 2004 12:11

Hallo zusammen,
im Februar veranstalten Mitsubishi und sport auto in Saalfelden (Österreich) ein Winterfahrtraining. Gefahren wird auf von Mitsubishi gestellten Evo VIII. Das Event ist allerdings nicht gerade billig.
Näheres http://www.mitsubishi-motors.de/models. ... t=specials

Ich habe mich angemeldet für den Termin 21.- 22. 2. Kommt noch jemand?

Gruß
mitsublue

Benutzeravatar
JJ
Beiträge: 509
Registriert: 1. Okt 2003 20:06
Wohnort: Bayern

Beitrag von JJ » 27. Nov 2004 12:35

Interesse schon *g*

Da ich mich aber mitten in den Umbaumaßnahmen (bzw. der Beschaffung der Teile) befinde, weiß ich, wie ich die 700 Euro besser anlegen kann.

Aber danke für den Hinweis

mitsublue
Beiträge: 3508
Registriert: 1. Mär 2003 14:19
Wohnort: Würzburg (BY) oder China
Kontaktdaten:

snow and fun

Beitrag von mitsublue » 2. Mär 2005 23:10

Hallo zusammen,

wie seinerzeit angekündigt war ich beim Winterfahrtraining „Snow and Fun“ im österreichischen Saalfelden.
Veranstalter waren sport auto und Mitsubishi.

Instruktoren waren der Vizerallyeweltmeister Uwe Nittel und der österreichische Rallye-Staatsmeister (+ Team).

Bereits beim ersten Kennenlernen war klar, dass die meisten Teilnehmer einen Schuß Benzin (Super Plus) im Blut hatten. Einige der 20 Teilnehmer hatten schon anderweitige Winterfahrtrainings über sport auto gemacht (eigenes Fahrzeug, meistens in Sölden).

Nach relativ kurz gehaltenen theoretischen Grundlagen ging es dann in zwei Gruppen zu jeweils 5 Evo VIII mit 10 Teilnehmern (also 2 pro Fahrzeug) aufs optimal verschneite und vereiste Trainingsgelände. Ausgerüstet waren die Evos mit Pirelli Snowsport in 235/45-R17H. Problematisch waren jedoch (vor allem auch aus Sicht der Veranstalter) die hohen und sehr hartgefrorenen Schneewände („…dass mir doa koaner an Evo versemmelt!!“) . Anweisungen und Hinweise gab es durch die Instruktoren über Funk. Ich teilte „unseren“ gelben Evo mit Joe, Winter-GT-driver und ansonsten Hobbyrennfahrer (was sich bei manchen Drifteinlagen bestätigte).

Bild

Was gab es?

Schleuderplatte
Eine ganz heimtückische Angelegenheit, wenn plötzlich das Hinterteil des Fahrzeugs weggezogen wird. Wenn man es nicht schnell ausgleichen kann, kreiselt das Fahrzeug haltlos durch die Botanik. Bei mir klappte es erst im 5. Versuch, dann allerdings gleich richtig gut.

„Einfache“ Handlingstrecke
Zum „Eingewöhnen“ und Kennenlernen der Fahrzeuge. Gefahren (gilt auch für andere Sektionen) wurde übrigens meistens im Drift oder in sonstigen Grenzbereichen.

Schneeslalom
„…immer schön anlenken, das Heck kommen lassen…und Gasstoß…“.

Kreisbahn
Meist schön im Drift (s. Bild oben), das Ganze auch in umgekehrter Richtung. „….und von den Wänden wegbleiben!“

Längere Handlingstrecke
kombiniert mit Salomeinlage und Kreisbahn. Manche fuhren ganz schön spektakulär („Seitenscheiben vorne“), was aber nach meiner Ansicht zeitlich nicht so viel bringt.

Nach einem ausgezeichnetem Mittagessen ging es nachmittags (mit getauschten Instruktoren) weiter

Handlingstrecke mit zwei Spitzkehren
Hier ging es vor allem um den gezielten Einsatz der Handbremse zum „Wenden“ des Fahrzeugs in 180° - Spitzkehren. Endlich mal eine Sektion in der ich mich recht positiv profilieren konnte.

Große Handlingstrecke
mit allen vorherigen Zutaten gewürzt. Zwischenzeitlich waren die Bahnen größtenteils vereist und durch die Evos blankpoliert, so dass selbst der Allradantrieb manchmal seine Mühe hatte.

Competition - Zeitfahren
Hier zählte (leider) nur die zeitliche Gleichmäßigkeit von zwei Durchgängen einer gemischten Strecke (trocken, naß, Schnee, Aquaplaningsektion, Rutschbelag). Zudem tricksten da mache mit diversen Zeitmeßgeräten. Also mein Fall war’s nicht wirklich.

Einige km auf Asphalt
(da durfte der Evo mal richtig „ausgreifen“) zur

Eisbahn
Drifts auf vereister Ovalbahn (laufen konnte man kaum),
dazwischen gab es auf einem separaten Eisgelände

Donuts
„….immer schön mit dem Gaspedal lenken!“

Es wurde so langsam Abend. Verschiedene Fahrstile und "Allradprogramme“ (Asphalt, Schotter, Schnee) des Evo waren ausprobiert worden. Die Tanks waren halb leer, manche der Evos hatten leichtere Blessuren (bei unserem Evo machte sich die vordere Spoilerlippe selbständig).

Fazit
Spaß hat es auf jeden Fall gemacht und gelernt hat man auch einiges. Zudem gab es auch regen Erfahrungsaustausch und Fachsimpeleien.
Der Evo VIII erwies sich als ein Fahrzeug mit extrem gutem Handling, leistungsfähig, sportlich und dennoch sehr gutmütig.

Als „Fahrsicherheitstraining“ würde ich es bezeichnen wenn die steuerliche Absetzbarkeit wichtig wäre. „Rallyetraining“ erscheint mir eher angemessen (kein Wunder bei den Instruktoren). Das Gelernte bringt mehr Sicherheit, Fahrzeugbeherrschung, Geschwindigkeit und ggf. auch Nutzen für motorsportliche Veranstaltungen.

Generell stellt sich bei solchen Maßnahmen natürlich auch immer die Frage:
Gestellte (gleiche) Fahrzeuge oder eigenes Fahrzeug?
Beides hat seine Vor- und Nachteile.
Da ein Tag sowieso etwas knapp war, wäre mein Vorschlag ein 2-tägiges Training, zunächst mit gestellten Fz + gleiches Programm mit dem eigenen Fahrzeug.

Hier noch ein paar Bilder
(die aber leider irgendwie nicht den „Drive“ so richtig rüberbringen)

http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05evos5.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05a.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05drift1.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05drift2.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05drift3.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05drift4.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05drift5.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05drift6.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05drift7.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05evo8motor1.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05schleuder1.jpg
http://www.gt-driver.de/bilder/snowfun05zeit1.jpg

mitsublue

luki01
Beiträge: 267
Registriert: 18. Nov 2003 21:00
Wohnort: Austria

Beitrag von luki01 » 7. Mär 2005 09:50

War dieses Wochenende auf nem Eistraining vom SubaruPerformanceClub Österreich.

Allerdings mit dem eigenen Auto.
Waren natürlich hauptsächlich Imprezas.
Allerdings auch ein paar Lancia Delta Integrale und Audis.

Dadurch sich die meisten vomClub kannten und auch die Instruktoren vom Club waren.
Gings relativ locker zu.

Hat extem Spaß gemacht das Auto mal dort zu Bewegen für was es gemacht ist.

Kann jeden nur empfehlen so was mal mit zu machen.


CU
Luki

Antworten